Demokratie in Gefahr? Thierse streitet in Osnabrück für offene Streitkultur

Bischof Franz-Josef Bode (links) empfängt Wolfgang Thierse (SPD), ehemaliger Präsident des Deutschen Bundestages, zur 10. Niels Stensen-Akademie in der Aula der Universität im Osnabrücker Schloss. Foto: David EbenerBischof Franz-Josef Bode (links) empfängt Wolfgang Thierse (SPD), ehemaliger Präsident des Deutschen Bundestages, zur 10. Niels Stensen-Akademie in der Aula der Universität im Osnabrücker Schloss. Foto: David Ebener

Osnabrück. Über das Thema „Demokratie in Gefahr? Zur Kultur der politischen Debatte in Deutschland“ sprach Wolfgang Thierse, ehemaliger Präsident des Deutschen Bundestages, im Osnabrücker Schloss. Eingeladen hatten ihn Bischof Franz-Josef Bode und die Katholische Hochschulgemeinde innerhalb der Niels-Stensen-Akademie.

Es war ein weiter Bogen, den Wolfgang Thierse spannte: Er sprach von Politikverdrossenheit, von wachsender Ungleichheit in der Gesellschaft, von zunehmender Aggressivität und von Rassismus. Er redete von der Angst, die die Globalisierung un

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN