Bildung gegen Armut Indienhilfe Deutschland plant Berufsbildungszentrum für Bhopal

Architekturstudenten und ihr Projekt in Bhopal/Indien: (Von links) Anne-Kathrin Müller, Hannah Idstein und Bernardo Villagra präsentieren das Modell eines Berufsbildungszentrums. Foto: Elvira PartonArchitekturstudenten und ihr Projekt in Bhopal/Indien: (Von links) Anne-Kathrin Müller, Hannah Idstein und Bernardo Villagra präsentieren das Modell eines Berufsbildungszentrums. Foto: Elvira Parton

Osnabrück. Die vor neun Jahren in Wallenhorst gegründete Indienhilfe Deutschland (IHD) dreht inzwischen ein großes Rad. Im zentralindischen Bhopal will sie jetzt ein Berufsbildungszentrum für 1000 indische Azubis bauen. Die Pläne wurden jetzt in Osnabrück vorgestellt.

Gründer, Herz und Motor der IHD ist der in Rulle beheimatete Ingenieur Jürgen Fluhr. Vor neun Jahren reiste er erstmals privat nach Indien. Er sah grenzenloses Elend und hatte sein persönliches Schockerlebnis, als ihm und seiner Frau von ei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN