„Theater/Platz der deutschen Einheit“ Bushaltestelle am Osnabrücker Theater wird umbenannt

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das wissen viele Osnabrücker gar nicht: Der Theatervorplatz heißt seit 2010 offiziell „Platz der Deutschen Einheit“. Foto: Archiv/David EbenerDas wissen viele Osnabrücker gar nicht: Der Theatervorplatz heißt seit 2010 offiziell „Platz der Deutschen Einheit“. Foto: Archiv/David Ebener

Osnabrück. Erst wusste jahrelang fast niemand, dass der Theatervorplatz in Osnabrück seit 2010 „Platz der Deutschen Einheit“ heißt, jetzt macht der neue Name richtig Karriere: Die Bushaltestelle soll von „Theater“ umbenannt werden in „Theater/Platz der Deutschen Einheit“.

„Dadurch wird der Platz vielleicht ein bisschen besser in der Öffentlichkeit bekannt“, argumentierte Christoph Bertels (CDU) für die Umbenennung, die die CDU/BOB-Gruppe beantragt hatte. Die Änderung soll zum nächsten Fahrplanwechsel erfolgen, damit den Stadtwerken keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Nur beiden Vertreterinnen der Linken waren in der Ratssitzung am Dienstag dagegen. „Wir finden diese Umbenennung überflüssig“, sagte die Linke-Fraktionsvorsitzende Giesela Brandes-Steggewentz. Mit dem Begriff „Platz der Deutschen Einheit“ könne kaum jemand etwas anfangen. „Denn das ist der Theatervorplatz.“

Der Rest des Rates stimmte für die Umbenennung.

Hintergrund: Nicht mal der Online-Kartendienst Google kannte den „Platz der Deutschen Einheit“ bis Anfang 2017. Mittlerweile ist er bei Google zu finden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN