25-jähriges Bestehen Erstes unordentliche Zimmertheater: Amateurtheater mit vielen Facetten

Szene aus dem Theaterstück „Armer Yorik“. Jörg Artmann als Raumfahrers Christopher Yorik und Philip Hodgson als Bordcomputer Til in dem  Kurzstück von F.K. Weachter im Ersten Unordentlichen Zimmertheater. Foto: Moritz FrankenbergSzene aus dem Theaterstück „Armer Yorik“. Jörg Artmann als Raumfahrers Christopher Yorik und Philip Hodgson als Bordcomputer Til in dem Kurzstück von F.K. Weachter im Ersten Unordentlichen Zimmertheater. Foto: Moritz Frankenberg

Osnabrück. Mit einem offiziellen Festakt wurde das 25. Bestehen des Ersten unordentlichen Zimmertheaters mit Gästen und einem bunten Theater-Potpourri gefeiert.

Mit einem offiziellen Festakt ging das 25. Jubiläum des Ersten Unordentlichen Zimmertheaters mit Gästen und einem bunten Theater-Potpourri über die Bühne. Eine Sprossenwand wird mehr und mehr einer Wand entgegengezogen. Darauf herum kletter

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN