25 Jahre Amateurtheater Fe stakt im Ersten unordentlichen Zimmertheater

Szene aus dem Theaterstück „Armer Yorik“ beim Jubiläumsfestakt. Im Part dieses einsamen Helden brillierte Jörg Artmann (rechts). Den Bordcomputer spielte Philip Hodgson. Foto: Moritz FrankenbergSzene aus dem Theaterstück „Armer Yorik“ beim Jubiläumsfestakt. Im Part dieses einsamen Helden brillierte Jörg Artmann (rechts). Den Bordcomputer spielte Philip Hodgson. Foto: Moritz Frankenberg

Osnabrück . Mit Gästen und einem Potpourri kleiner „Theater-Häppchen“ ging am Freitag der Jubiläums-Festakt zum 25-jährigen Bestehen des Ersten unordentlichen Zimmertheaters über die Bühne.

Eine anfangs am Boden liegende Sprossenwand wird mehr und mehr der Wand entgegengezogen. Darauf herum turnt und klettert ein Mann, hält mühsam Balance und weiß, dass ihm nur noch wenige Minuten Lebenszeit bleibt. Mit lauter Stimme zählt er

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN