zuletzt aktualisiert vor

Schuss auf IC? Intercity-Scheibe beschädigt: Waggon wird in Osnabrück untersucht

Ein Intercity hat am Donnerstagabend am Bahnhof Diepholz wegen einer zersplitterten Scheibe seine Fahrt beenden müssen. Symbolfoto: imago/7aktuellEin Intercity hat am Donnerstagabend am Bahnhof Diepholz wegen einer zersplitterten Scheibe seine Fahrt beenden müssen. Symbolfoto: imago/7aktuell

jze/zud Osnabrück. Ein Intercity hat am Donnerstagabend am Bahnhof Diepholz wegen einer zersplitterten Scheibe seine Fahrt beenden müssen. Nun wird der Waggon in Osnabrück auf Spuren untersucht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auf den Zug geschossen wurde.

Gegen 17.40 Uhr sei die Scheibe eines Waggons während der Fahrt beschädigt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizeidirektion Hannover am Donnerstag. Daraufhin habe der Zugführer die Fahrt noch bis zum Bahnhof in Diepholz fortgesetzt. Verletzt worden sei niemand.

„Durch Flugkörper beschädigt“

Nun ermittelt die Polizei Diepholz. „Der Zug wurde durch einen Flugkörper beschädigt“, sagte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Diepholz am Freitag im Gespräch mit unserer Redaktion. Ob auf den Zug geschossen worden sei oder nicht, stehe noch nicht fest. „Der Waggon befindet sich in Osnabrück und muss nun untersucht werden“, sagte die Polizeisprecherin. Sie bestätigte, dass im unmittelbaren Umfeld ein Jäger mit einer Waffe angetroffen wurde. Die Polizei nahm seine Personalien auf.

Ob es einen Zusammenhang zwischen der zersplitterten Scheibe und dem Mann bestehe, sei noch unklar.

„Der Jäger hat sich berechtigt in seinem Jagdgebiet aufgehalten. Er wird nicht mehr verdächtigt als jemand anders“, sagte die Sprecherin.

Strecke zwischenzeitlich gesperrt

Wegen des Vorfalls war die Strecke zwischen Osnabrück und Bremen zwischenzeitlich gesperrt.

Der Intercity konnte nicht weiterfahren, die rund 500 Fahrgäste, die von Hamburg-Altona nach Dortmund unterwegs waren, seien in Diepholz auf andere Züge umgestiegen.

Am späten Donnerstagabend fuhren Fern- und Nahverkehrszüge zwischen Osnabrück und Bremen aber wieder.