zuletzt aktualisiert vor

Sturm Xavier Zugverkehr am Hauptbahnhof Osnabrück kommt zum Erliegen

Von Julia Barthel

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wegen Sturmtief Xavier kam der Bahnverkehr am Donnerstagnachmittag in Niedersachsen komplett zum Stillstand. Etliche Menschen mussten mehrere Stunden am Osnabrücker Bahnhof warten. Foto: Julia BarthelWegen Sturmtief Xavier kam der Bahnverkehr am Donnerstagnachmittag in Niedersachsen komplett zum Stillstand. Etliche Menschen mussten mehrere Stunden am Osnabrücker Bahnhof warten. Foto: Julia Barthel 

Osnabrück. Wegen Sturmtief Xavier ist der Bahnverkehr am Donnerstagnachmittag in Niedersachsen komplett zum Stillstand gekommen. Etliche Menschen strandeten auch am Osnabrücker Bahnhof. Wann die Züge wieder planmäßig fahren, ist derzeit unklar.

Am Bahnhof stehen am Donnerstagnachmittag auch Amelie und Jenny. Die beiden Schülerinnen wollten eigentlich zu einem Konzert nach Hamburg: „Das wird jetzt nichts mehr.“

Sie stehen mit ihren Koffern vor der Anzeigetafel in der Bahnhofshalle. „Aufgrund von witterungsbedingten Störungen ist der Zugverkehr eingestellt“, steht da.

Immerhin ohne Koffer wartet Adolphine Hoedemakers mit ihrem Mann. Das Gepäck konnte das ältere Paar im Zug lassen, während sie sich etwas zu essen beim Bäcker kaufen. Sie sind morgens um zehn Uhr in den Niederlanden losgefahren und wollen einige Tage Urlaub an der Ostsee machen.

Sie hoffen, dass sie schnell weiterkommen. Lange Zeit sah es nicht so aus. Im Bahnhofsgebäude und am Infozentrum tummeln sich die Menschen.

Tochter in Münster stehen geblieben

Der Ärger hält sich bei den meisten in Grenzen. „Kann man ja nichts machen, ist höhere Gewalt“, sagt Edith Jutzler und zuckt mit den Schultern. Sie wollte mit ihrer 17-jährigen Tochter von Mainz nach Hamburg fahren. In Münster hat der Zug länger gehalten, das Bahnpersonal kündigte 50 Minuten Aufenthalt im Bahnhof an. Ihre Tochter ist aus dem Zug ausgestiegen, der Zug ist plötzlich weitergefahren – ohne ihre Tochter.

„Zum Glück haben wir Verwandte in Münster, dort kann sie hin“, sagt Jutzler, die mit ihrer Tochter über Telefon Kontakt hält. Eine Stunde steht sie jetzt schon in Osnabrück, wahrscheinlich wird sie versuchen, nach Münster zu kommen und dort zu übernachten.

Stephan Barre kommt mit seiner Familie aus dem Urlaub in Köln und ist auf der Heimreise nach Wilhelmshaven. Ihr Zug ist in Natrup stehen geblieben, mit dem Taxi sind sie dann nach Osnabrück gekommen. Von hier aus soll sie bald ein Bus nach Oldenburg bringen. Foto: Julia Barthel

Insgesamt relativ entspannte Lage

Das größte Problem ist, dass die Menschen nicht wissen, ob sie noch an ihrem Ziel ankommen. Elisabeth Niemeyer aus Vechta war für ein Bewerbungsgespräch in Osnabrück. Sie wartet bereits seit etwa 13 Uhr auf ihren Zug, erzählt sie.

Eine Durchsage kündigt an, dass Busse nach Münster am Bahnhofsplatz bereitstehen. Die Menschen drängen zum Busbahnhof, schnell sind die beiden Reisebusse voll. Simon Isfort bekommt keinen Platz mehr. Er wollte eigentlich schon längst in Münster sein. Er kommt gerade von der Arbeit aus Kirchlengern und hat sich mit 15 Menschen ein Taxi geteilt. Jetzt hofft er, dass er noch nach Münster kommt.

Wann die Züge wieder rollen, ist unklar

Wann alle Züge wieder planmäßig fahren, ist derzeit unklar. Laut einem Sprecher der Deutschen Bahn haben gestrandete Fahrgäste je nach konkretem Fall Anspruch auf eine Weiterfahrt im Taxi oder eine Unterbringung im Hotel.

Nach Prognosen der Nordwestbahn vom Donnerstagabend bleiben die meisten Strecken auch noch am Freitag zum Betriebsstart gesperrt. Lediglich auf den Strecken RB 79 (Bodenburg - Hildesheim), RB 85 (Göttingen - Ottbergen) und RB 59 (Esens - Wilhelmshaven) werde der Zugverkehr wieder aufgenommen, ebenso auf dem Streckenabschnitt Bielefeld - Wellendorf der RB 75. Über den Einsatz von Ersatzbussen werde erst morgen früh entschieden, da auch viele Straßen weiterhin unpassierbar seien.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN