zuletzt aktualisiert vor

Sturm Xavier Baum in Osnabrücker Johannisstraße umgestürzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. In der Johannisstraße in Osnabrück ist am Donnerstagmittag ein Baum umgestürzt.

Der Baum stürzte vor Sinn Leffers auf die Straße. Ursache dürften die Orkanböen gewesen sein. Verletzt wurde niemand, sagte eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion.

Die Johannisstraße wurde kurzzeitig für den Verkehr gesperrt. Die Busse wurden über den Wall umgeleitet. Feuerwehr und Mitarbeiter des Osnabrücker Servicebetriebs zersägten den Baum. Kurz nach 14 Uhr wurde die Straße für den Busverkehr wieder freigegeben. Die Gewöhnliche Robinie war etwa 30 Jahre alt, teilte die Stadt auf Anfrage mit.

Auch in der Dammstraße stürzte ein Baum um, auch dort war die Straße zwischenzeitlich gesperrt. Am Pappelgraben im Stadtteil Wüste stürzte eine Birke auf einem privaten Grundstück um.

Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr

Das Sturmtief Xavier hält insbesondere die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Die Feuerwehren im Bereich Bersenbrück und Bramsche mussten bereits zu zahlreichen kleineren Einsätzen ausrücken. Der Bahnverkehr in Niedersachsen wurde auf einigen Strecken eingestellt.

Nicht der erste Baum in der Johannisstraße

Es ist nicht der erste Baum, der in der Straße umgefallen war. Schon 2013 war ein Baum auf die Straße gestürzt und hatte zwei Frauen verletzt – damals war der Baum ohne erkennbaren Grund umgestürzt. Womöglich hatte der viele Regen den Boden aufgeweicht, sodass der gesunde Baum den Halt verlor.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN