Bundestagswahl 2017 So hat der Wahlkreis Stadt Osnabrück abgestimmt

Von


Osnabrück. Die Stimmen sind ausgezählt bei der Bundestagswahl 2017: Hier finden Sie die vorläufigen Ergebnisse aus der Stadt Osnabrück und dem Wahlkreis Stadt Osnabrück (Wahlkreis 39).

Zweitstimmen Wahlkreis Stadt Osnabrück:

CDU: 35,70 Prozent, SPD: 24,71 Prozent, Grüne: 12,14 Prozent, Linke: 8,43 Prozent, FDP: 9,48 Prozent, AfD: 6,28 Prozent, Sonstige 3,26 Prozent.

Gewählter Direktkandidat (vorläufige Ergebnisse):

Stadt Osnabrück: Mathias Middelberg (CDU) – 40,27 Prozent.

Zweitstimmen in der Stadt Osnabrück:

CDU: 32,02 Prozent, SPD: 23,96 Prozent, Grüne: 14,10 Prozent, FDP: 9,97 Prozent, Linke: 9,92 Prozent, AfD: 6,22 Prozent.

Zweitstimmen in Belm:

CDU: 37,28 Prozent, SPD: 25,43 Prozent, Grüne: 8,69 Prozent, FDP: 7,40 Prozent, Linke: 7,18 Prozent, AfD: 11,48 Prozent.

Zweitstimmen in Georgsmarienhütte:

CDU: 41,96 Prozent, SPD: 26,5 Prozent, Grüne: 9,07 Prozent, FDP: 8,75 Prozent, Linken: 6,16 Prozent, AfD: 5,27 Prozent.

Zweitstimmen in Hagen:

CDU: 46, 10 Prozent, SPD: 24,55 Prozent, Grüne: 8,81 Prozent, FDP: 8,07 Prozent, Linke: 5,41 Prozent, AfD: 4,89 Prozent.

Zweitstimmen in Hasbergen:

CDU: 34,98 Prozent, SPD: 29,13 Prozent, Grüne: 9,86 Prozent, FDP: 9,33 Prozent, Linke: 7 Prozent, AfD: 7,35 Prozent.

Zweitstimmen in Wallenhorst:

CDU: 43,47 Prozent, SPD: 24,66 Prozent, Grüne: 8,86 Prozent, FDP: 9,34 Prozent, Linke: 5,27 Prozent, AfD: 5,81 Prozent.


Der Bundestagswahlkreis Stadt Osnabrück (Wahlkreis 39)

Er umfasst die kreisfreie Stadt Osnabrück sowie die Gemeinden Belm, Georgsmarienhütte, Hagen, Hasbergen und Wallenhorst.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN