Serie „Osnabrücker Wohnzimmer“ (8) Viel Freiraum im Freien: Leben in der Wagenburg

Wohnzimmer: In der Wagenburgsiedlung gibt es viele Wohnzimmer. Foto: Michael GründelWohnzimmer: In der Wagenburgsiedlung gibt es viele Wohnzimmer. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Das Wohnzimmer ist der Ort, an dem die Menschen zusammenkommen. Hier wird diskutiert, ferngesehen, gespielt, gegessen und getrunken. Osnabrücker haben uns in ihre Wohnzimmer gelassen. Diesmal sind wir zu Besuch bei WabOS, der Wagenburg Osnabrück am Finkenhügel.

Von Cornelia Achenbach und Michael Gründel

Zehn Bewohner leben in der Wagenburg am Finkenhügel, die bereits seit 1997 besteht. Statt in Häusern leben die Bewohner des alternativen Gemeinschaftsprojekt in Bauwagen. 7000 Quadratmeter ist das Gelände groß, auf dem die Stadt gerne Wohnraum schaffen würde. Für die Wagenburgler schwer zu verstehen – denn sie wohnen hier doch längst. Einige von ihnen seit vielen Jahren. (Weiterlesen: Leben im Bauwagen – Hintergründe zu Wabos und einem möglichen Baugebiet am Finkenhügel)

Sollten wir uns auch einmal Ihr Wohnzimmer ansehen? Dann melden Sie sich unter c.achenbach@noz.de


1980 veröffentlichte die deutsche Fotografin Herline Koelbl den Bildband „Das Deutsche Wohnzimmer“. In einem Gespräch mit dem Art-Magazin sagte die Künstlerin über ihr erstes Projekt: „Viele haben am Anfang gesagt: wie langweilig. Ich habe mich aber nicht beirren lassen. Und als das Buch fertig war, waren viele überrascht, wie viel Wohnzimmer und ihre Bewohner in den Bildern erzählen.“

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN