zuletzt aktualisiert vor

Brennende Waschmaschine Osnabrück: 27 Bewohner nach Brand im Schinkel evakuiert

Von



cob/cbi Osnabrück. Im Osnabrücker Stadtteil Schinkel hat es am Samstagabend gebrannt. Die 27 Bewohner eines Mehrfamilienhauses wurden evakuiert; eine Frau und ihr acht Monate alter Säugling ließen sich vorsorglich im Krankenhaus untersuchen, nachdem sie Rauchgas eingeatmet hatten.

Nach ersten Erkenntnissen war möglicherweise eine Waschmaschine im Waschkeller des Haus in Brand geraten, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Das Feuer war gegen 21 Uhr gemeldet worden.

Die 27 Bewohner des Hauses wurden evakuiert. Da die Hausflure stark verqualmt waren, mussten mehrere Personen das Haus über die Drehleiter verlassen. Nach Lüften des Hauses konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zwischenzeitlich war für sie ein Bus der Stadtwerke zur Verfügung gestellt worden. Eine 20 Jahre alte Frau und ihr acht Monate alter Sohn erlitten Atembeschwerden und suchten vorsorglich ein Krankenhaus auf. Die Polizei nahm die Ermittlungen zu der noch ungeklärten Brandursache auf.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzwagen vor Ort. Die Oststraße war während des Einsatzes gesperrt, die Bremer Straße in Höhe des Gebäudes nur von Bussen befahrbar.

Polizei und Feuerwehr waren vor Ort. Foto: NWM-TV


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN