Bundestagswahl 2017 Wahlkampf: Merkel und Schulz kommen nicht nach Osnabrück

Von Anne Sophie Köstner


ansk Osnabrück. Der Bundestagswahlkampf nimmt Fahrt auf. In den kommenden Wochen lassen sich prominente Politiker auch in Osnabrück und Umgebung blicken. Bundeskanzlerin Merkel und ihr Herausforderer Schulz treten vor dem Wahltermin am 24. September aber nur in Nachbarstädten auf.

Dafür kommen die Bundesminister Altmaier, de Maizière und von der Leyen nach Osnabrück. Einen hohen Promifaktor hat Oskar Lafontaine, der Altvordere der Linkspartei, der am 23. August zu Gast ist.

Unter dem Motto „Weil vor Ort“ macht SPD-Spitzenpolitiker Stephan Weil einen Stopp beim SPD-Sommerfest in Osnabrück. Am Samstag, 12. August, ab 14 Uhr ist Weil mit Innenminister Boris Pistorius, sowie Bundestagskandidatin Antje Schulte-Schoh am Haus der Jugend und läutet den Wahlkampf ein.

Am Donnerstag, 17. August, kommt Jürgen Trittin, ehemaliger Bundesumweltminister, nach Osnabrück. Gemeinsam mit Julia Verlinden, energiepolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, besucht er um 19 Uhr in die Lagerhalle. Bei der Veranstaltung „Lasst uns reden! Diskutieren Sie mit Julia Verlinden und Jürgen Trittin“ können Interessierte mit den beiden Grünenpolitikern über regionale und nationale Themen diskutieren.

Oskar Lafontaine kommt am Mittwoch, 23. August, nach Osnabrück. Der Kreisverband der Linken Osnabrück Land hat ihn zu der Veranstaltung eingeladen. Ab 16 Uhr spricht er mit dem Linken-Politiker Diether Dehm auf dem Rathausplatz.

Mit Gegenwind im Wahlkampf kann die AfD rechen: Guido Reil, der ehemalige SPD-Politiker, der 2016 zur AfD wechselte, macht am Donnerstag, 24. August, um 18 Uhr Wahlkampf am Marktplatz in Bramsche.

Prominente CDU-Wahlkämpfer

Die CDU schickt in Osnabrück die größte Anzahl prominenter Wahlkämpfer ins Rennen: Am Donnerstag, 31. August, kommt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen um 17.30 in die Stadt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière besucht Osnabrück am Montag, 18. September, um 15 Uhr. Die Veranstaltungsorte für die beiden Wahlkampfauftritte sind noch nicht bekannt. CDU-Generalsekretär Peter Tauber besucht zwei Infostände der Union in der Osnabrücker Innenstadt. Am Samstag, 2. September, macht Tauber ab 12 Uhr Straßenwahlkampf am Löwenpudel, ab 13 Uhr am Nikolaiort. Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramts, tritt am Mittwoch, 13. September, um 19 Uhr auf der Baustelle des künftigen Nahversorgungszentrums in der Lengericher Landstraße auf.

Karl-Josef Laumann, der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen, ist bei der Diskussionsveranstaltung „Die Zukunft der Pflegeausbildung“ im Bildungszentrum St. Hildegard am Montag, 21. August, um 10.30 Uhr. Jens Spahn, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, spricht am Dienstag, 19. September, um 20 Uhr bei Hellmann in der Elbestraße in Osnabrück.

Die Politik-Promis der FDP halten sich dieses Jahr offenbar zurück. Bis jetzt sind keine Wahlkampfveranstaltungen von FDP-Spitzenpolitikern in der Region Osnabrück geplant. Christian Lindner, der Bundesvorsitzende der FDP, kommt nur nach Bielefeld und Münster; am 12. und 14. September.

Schulz und Merkel in Münster

Martin Schulz und Angela Merkel kommen nicht nach Osnabrück. Wer einen der beiden Kanzlerkandidaten live sehen möchte, kann dafür nach Münster fahren. Dort spricht Merkel am Dienstag, 22. August, um 16 Uhr auf dem Domplatz. Martin Schulz ist am Mittwoch, 6. September, um 17.30 Uhr in der Stubengasse. Am Mittwoch, 13. September, um 17 Uhr besucht die Kanzlerin Lingen und Schulz spricht am Mittwoch, 30. August, um 15 Uhr auf dem Rathausplatz in Bielefeld.

>>> Alle Informationen zur Bundestagswahl finden Sie auf unserer Themenseite. <<<