Neues Angebot der Caritas Geflüchtete erhalten in Osnabrück Hilfe bei der Rückreise

Von

Dank der Kooperation zwischen dem Caritasverband und dem Raphaelswerk kann das in Osnabrück angesiedelte, neue Angebot der Rückkehrberatung für Geflüchtete in wenigen Tagen starten; im Bild von links: Günter Sandfort, Uta Koch, Magret Pues, Ansgar Bensmann, Tobias Mühlenstrodt und Magdalena Kruse. Foto: Christoph BeyerDank der Kooperation zwischen dem Caritasverband und dem Raphaelswerk kann das in Osnabrück angesiedelte, neue Angebot der Rückkehrberatung für Geflüchtete in wenigen Tagen starten; im Bild von links: Günter Sandfort, Uta Koch, Magret Pues, Ansgar Bensmann, Tobias Mühlenstrodt und Magdalena Kruse. Foto: Christoph Beyer

cby Osnabrück. Die Anzahl von Flüchtlingen, die freiwillig in ihr Heimatland ausreisen steigt – nicht nur in Niedersachsen, sondern bundesweit. Damit wächst auch der Bedarf an kompetenter Beratung. Ab Mitte August bietet nun der Osnabrücker Caritasverband in Kooperation mit dem Raphaelswerk aus Hannover eine Rückkehrberatung für Geflüchtete an.

Rund 12.000 Geflüchtete in Niedersachsen kehrten 2016 freiwillig in ihr Heimatland zurück. 1500 von ihnen hat das Raphaelswerk beraten. Über die Hälfte entschied sich danach für die Ausreise. Der Fachverband der Caritas kann bei seinem Bera

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN