Senioren als Schulmediatoren Pilotprojekt an der Möser-Realschule in Osnabrück

Vor dem Pilotprojekt: Markus Gerling, Schulleiter der Möser-Realschule (von links), Heide Hackenberg und Günter Kasten vom Verein „Seniorpartner in School“ und Rita Feldkamp von der Landesschulbehörde freuen sich auf ehrenamtliche Schulmediatoren. Foto: Michael GründelVor dem Pilotprojekt: Markus Gerling, Schulleiter der Möser-Realschule (von links), Heide Hackenberg und Günter Kasten vom Verein „Seniorpartner in School“ und Rita Feldkamp von der Landesschulbehörde freuen sich auf ehrenamtliche Schulmediatoren. Foto: Michael Gründel

Osnabrück . „Seniorpartner in School“ heißt ein Verein, der 2001 in Berlin gegründet wurde und jetzt erstmals in Osnabrück tätig wird. Der Plan: Wer aus dem Berufsleben ausgeschieden ist und mindestens 55 Jahre alt ist, kann sich kostenlos zum Schulmediator ausbilden lassen und verpflichtet sich, zwei Jahre ehrenamtlich an der Möser-Realschule in Konflikten zu vermitteln.

Senioren helfen Jugendlichen – so lässt sich eine Reihe von Leitgedanken des Vereins „Seniorpartner in School“ zusammenfassen. Seitdem sich 2008 auch der Landesverband für Niedersachsen gegründet hat, sind in Niedersachsen mehr als 250 Seni

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN