Tornister-Roboter TSR 3.0 Grundschule Glane belegt ersten Platz beim Ideenfang

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erfolgreiches Team: die Zehn Schüler der Grundschule Glane mit Betreuerin Danuta Prasse und Betreuer Malte Hillmann vom SFZ Osnabrück sowie Lehrerin Claudia Stieve (5. von links). Foto: Carina SanderErfolgreiches Team: die Zehn Schüler der Grundschule Glane mit Betreuerin Danuta Prasse und Betreuer Malte Hillmann vom SFZ Osnabrück sowie Lehrerin Claudia Stieve (5. von links). Foto: Carina Sander

Bad Iburg. Schon die Einladung zur Ideenexpo war einErfolg. Aber die Glaner Grundschüler wollten mehr: „Wenn wir dort sind, dann wollen wir auch gewinnen“, hatte einer der jungen Konstrukteure im Vorfeld betont. Gesagt getan: Sie belegten den ersten Platz in Ihrer Altersklasse.

Die Chancen standen gut: zum einem, weil das Glaner Roboter-Projekt ambitioniert ist. Und zum andern, weil es in der Altersklasse nur einen Mitbewerber gab. Aber auch der musste erst mal auf die Plätze verwiesen werden.

Tornister-Roboter TSR 3.0

Die zehn Schüler entwickelten den „Tornister-Roboter TSR 3.0“ und präsentierte das Projekt den Besuchern der Ideenexpo sowie einer Expertenjury in Hannover auf einem eigenen Messestand. Der Name des Roboters ist Programm: Er soll die oft schweren Ranzen schleppen und so die Kinderrücken entlasten.

Fünf verschiedene Roboter auf der Basis von Lego Mindstorms konnten auf der Messe ausprobiert werden. Die Roboter sind mit Infrarotsensoren ausgestattet, die es ermöglichen, dass der Roboter einer Person folgen kann. Außerdem sind auch Treppensteigen und natürlich das Tragen des Tornisters für die Roboter kein Problem. Begleitet werden die Nachwuchstechniker von Claudia Stieve, die Grundschullehrerin in Glane ist, sowie zwei Mitarbeitern des Schüler-Forschungs-Zentrums Osnabrück (SFZ). ( Weiterlesen: Grundschule Glane nimmt an Ideenexpo teil)

Jubelnde Sieger

Der Jubel über den Sieg bei Schülern aus Glane, die seit Dezember intensiv an ihrem Projekt gearbeitet haben, war riesig. Sie stürmten auf die Bühne in der Messehalle 7. Bei der Siegerehrung überreichte Olaf Brandes, Geschäftsführer der Stiftung NiedersachsenMetall, den Kindern einen Scheck in Höhe von 2500 Euro, den die Jungforscher für zukünftige Projekte und Ideen verwenden wollen.

Außerschulische Forschungseinrichtung

Das SFZ Osnabrück ist eine außerschulische Forschungseinrichtung für Schüler der Mittel- und Oberstufe aller Schulformen, die Spaß am Forschen, Entdecken und Selbermachen haben. Durch die angebotenen Kurse soll das Interesse an Naturwissenschaften und Technik geweckt und gefördert werden. Das SFZ arbeitet mit der Hochschule Osnabrück, der Universität Osnabrück, verschiedenen Schulen in der Stadt und im Landkreis Osnabrück, sowie Praxispartnern zusammen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN