Denis Goldberg Wegbegleiter Nelson Mandelas zu Besuch in Osnabrück

Von Vincent Buß

Denis Goldberg (rechts) mit Nobelpreisträger Nelson Mandela. Das Foto entstand 2010. Foto: dpaDenis Goldberg (rechts) mit Nobelpreisträger Nelson Mandela. Das Foto entstand 2010. Foto: dpa

vbu Osnabrück Er kämpfte mit Mandela gegen die Rassentrennung in Südafrika, nun ist er in Osnabrück. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt Denis Goldberg, warum er so gerne in der Stadt ist, was er über den Rechtspopulismus denkt, und was das Schlimmste an 22 Jahren Haft war.

Mindestens 20 Mal sei er schon in Osnabrück gewesen, berichtet Goldberg. Das liegt vor allem an seinen Beziehungen zum Osnabrücker Aktionszentrum Dritte Welt. Dem Sohn jüdischer Einwanderer gefällt, dass Osnabrück eine Friedensstadt ist: „D

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN