Zu Gast: Landestheater Schwaben Theatersolo „Nipple Jesus“ im Kunstraum Hase29

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ausschnitt aus dem Plakat zur Aufführung von Hornbys „Nipple Jesus“. Foto: Hase29Ausschnitt aus dem Plakat zur Aufführung von Hornbys „Nipple Jesus“. Foto: Hase29

Osnabrück. Kunstraum hase29 mal anders: In Zusammenarbeit mit dem Thiele-Neumann-Theater präsentiert der Kunstverein das Theatersolo „Nipple Jesus“ von Nick Hornby in einer Inszenierung des Landestheater Schwaben.

Kunstraum Hase29 mal anders: Dort, wo sonst zeitgenössische Kunst präsentiert wird, steht am Sonntag, 18. Juni jeweils um 11 und 18 Uhr, eine Theaterproduktion auf dem Programm. In Zusammenarbeit mit dem Thiele-Neumann-Theater präsentiert der Kunstverein das Theatersolo „ Nipple Jesus “ von Nick Hornby in einer Inszenierung des Landestheater Schwaben.

Die Tücken des Kunstbetriebs

Für das Stück rund um die Tücken des zeitgenössischen Kunstbetriebs ist der Kunstraum wie gemacht: Ex-Türsteher Dave tritt seinen neuen Job als Wächter in einem Museum für Moderne Kunst an. Dort erweist sich gleich sein erster Auftrag als heikel: Die Collage „Nipple Jesus“ erregt die Gemüter. Das Konterfei des gekreuzigten Heilands ist aus lauter ausgeschnittenen Bildfetzen von Brustwarzen zusammengesetzt. Ist das jetzt Blasphemie? Pornografie? Oder doch moderne Kunst? Je länger Dave das Bild betrachtet, desto mehr fasziniert es ihn. Er beginnt es gegen Angreifer und Kritiker zu verteidigen. Doch „Nipple Jesus“ wartet mit einem Ende auf, mit dem sowohl die Zuschauer als auch der naive Dave nicht rechnen….

Kultautor Nick Hornby

Autor Nick Hornby feierte mit seinen Werken große Erfolge und gilt seitdem als Kultautor. Seine Romane „High Fidelity“ und „About a Boy“ wurden erfolgreich verfilmt. Die Theateradaption seiner Kurzgeschichte „Nipple Jesus“ wird seit über zehn Jahren erfolgreich auf deutschen Bühnen gespielt. Mit seinem rasanten, höchst komischen Stück hat Hornby ein Solo für einen virtuosen Schauspieler und zugleich eine pointierte, hintersinnige Auseinandersetzung mit der Frage verfasst: Was ist Kunst?

Dieser Frage geht auch die anschließende Diskussion unter der Leitung von Prof. Dr. Helen Koriath, Kunsthistorisches Institut der Universität Osnabrück, mit der Künstlerin Hiltrud Schäfer, Anna Nezel, Musik- und Kunstschule Osnabrück, sowie Elisabeth Lumme, Kuratorin der aktuellen Ausstellung „Re-Formed – 500 Jahre Reformation“, nach.

„Nipple Jesus“ ist eine Produktion des Landestheater Schwaben in Memmingen. Unter der Regie der Intendantin Kathrin Mädler spielt Jens Schnarre den Museumswächter Dave. Beide Künstler sind ehemalige Schüler des Osnabrücker Ratsgymnasiums und haben in der Theater-AG erste künstlerische Erfolge gefeiert.


Die Karten sind in der Tourist Information sowie im Kunstraum Hase29 erhältlich und kosten 16,50 Euro (VVK) und 17,00 Euro (AK). Schüler, Studierende und Schwerbehinderte zahlen die Hälfte.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN