Erweitertes Angebot für Jugendliche Ferienpass Osnabrück mit umstrittenen Angeln

Von Matthias Liedtke und Jörg Sanders

Wer sich den Ferienpass 2017 angelt, kann nicht nur baden gehen: Die Cover-Stars Thure (8 Jahre, hinten Mitte), Jara (9, vorne links) und Ida (8, vorne rechts) präsentieren mit ihren Geschwistern Ida (6, hinten links) und Philip (5, hinten rechts) das dicke Programmheft vor dem Haus der Jugend. Foto: Michael GründelWer sich den Ferienpass 2017 angelt, kann nicht nur baden gehen: Die Cover-Stars Thure (8 Jahre, hinten Mitte), Jara (9, vorne links) und Ida (8, vorne rechts) präsentieren mit ihren Geschwistern Ida (6, hinten links) und Philip (5, hinten rechts) das dicke Programmheft vor dem Haus der Jugend. Foto: Michael Gründel

mali/yjs Osnabrück. Ein dickes Programm bietet der Ferienpass der Stadt Osnabrück in seinem 44. Jahr allen daheimgebliebenen Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 17 Jahren. Neben Altbewährtem – wie der nicht unumstrittenen Angelaktion – gibt es dabei vom 22. Juni bis zu 2. August auch viel Neues zu entdecken.

Ein Schwerpunkt liegt auf einem dem Ferienpass beigelegten, kalendarisch geordneten Sonderprogramm, das speziell auf die ältere Zielgruppe der Teenager ab 13 Jahren zugeschnitten ist. Diese hatte den Pass bislang vornehmlich dazu genutzt, u

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN