zuletzt aktualisiert vor

ADFC Fahrradklima-Test 2016 Osnabrück fährt beim Radverkehr schlechtestes Ergebnis ein

Die sogenannten Sharrows auf der Lotter Straße sollten die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl der Radfahrer verbessern. Einer Umfrage zufolge sagen aber 47 Prozent der Befragten, sich durch die Sharrows nicht sicherer auf der Straße zu fühlen. Archivfoto: Jörn MartensDie sogenannten Sharrows auf der Lotter Straße sollten die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl der Radfahrer verbessern. Einer Umfrage zufolge sagen aber 47 Prozent der Befragten, sich durch die Sharrows nicht sicherer auf der Straße zu fühlen. Archivfoto: Jörn Martens

Osnabrück. Erneut nur ein „ausreichend“: Beim Fahrradklima-Test 2016 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) stellen die Osnabrücker der Stadt ein schlechtes Zeugnis aus – wie schon in den Jahren 2014 und 2012, diesmal nur noch schlechter.

4,2 – diese Schulnote vergaben die Teilnehmer der Umfrage der Stadt, die die Situation der Radfahrer in Osnabrück bewertet hatten – lediglich ein „ausreichend“. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten siebten Fahrradklima-Test des ADF

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Das Abschneiden Osnabrücks in 2014 und 2012

Beim vergangenen Fahrradklima-Test 2014 hatte Osnabrück die Schulnote 3,9 erreicht. Bundesweit landete die Stadt in der Kategorie 100.000 bis 200.000 Einwohner auf Platz 23 von 37, landesweit auf Platz vier von vier hinter Oldenburg, Göttingen und Wolfsburg. 1026 Personen hatten Osnabrück bewertet. Sie kritisierten insbesondere parkende Autos auf Radwegen, zu schmale Radwege, schlecht auf Radfahrer abgestimmte Ampelschaltungen sowie einen mangelnden Winterdienst. Zudem war das Sicherheitsgefühl sehr schlecht – nicht zu Unrecht: Drei Radfahrer starben in dem Umfragejahr in Osnabrück, vier weitere im Landkreis. Beim Fahrradklima-Test 2012 erreichte Osnabrück die Note 3,74, was für den 11. Platz in der Kategorie 100.000 bis 200.000 Einwohner ausreichte. (yjs)

Hier die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests 2014 für Osnabrück und unsere Region

Der Fahrradklima-Test des ADFC

Der Fahrradklima-Test des ADFC, gefördert vom Bundesverkehrsministerium, ist ein Zufriedenheitsindex der Radfahrer in Deutschland. Beim siebten Fahrradklima-Test im vergangenen Jahr nahmen dem ADFC zufolge mehr als 120.000 Bürger an der Umfrage teil und bewerteten die Situation der Radfahrer in 539 Städten (hier geht es um Umfragebogen). Damit gilt die Befragung dem ADFC zufolge als die weltweit größte ihrer Art. Bis Ende November konnte abgestimmt werden. Der ADFC zeichnet die fahrradfreundlichsten Städte nach vier Einwohnergrößenklassen aus, die seit der Befragung in 2014 die größten Fortschritte erzielt hatten. Der Fahrradklima-Test unterscheidet nach Kommunen unter 50.000 Einwohnern, zwischen 50.000 und 100.000, 100.000 und 200.000 und mehr als 200.000 Einwohner. (yjs)

Alle Ergebnisse des Fahrradklima-Tests 2016 für Osnabrück finden Sie hier zum Herunterladen als pdf.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN