zuletzt aktualisiert vor

Nacht blieb ruhig Angekündigte Bahn-Bauarbeiten in Osnabrück ausgefallen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Es blieb still am Wochenende des ersten Mai. Foto: dpaEs blieb still am Wochenende des ersten Mai. Foto: dpa

Osnabrück. Dieses Mal wollte die DB-Netz AG alles richtig machen und Anwohner in einem näheren Umkreis des Bahnhofs Osnabrück-Hörne vorwarnen, dass es am Wochenende durch Arbeiten mit einer Ramme laut wird. Doch die Arbeiten fielen aus.

Grund dafür war die Doppelbelegung eines Logistikgleises, sagte ein zuständiger Mitarbeiter der DB-Netz-AG auf Anfrage unserer Redaktion am Montag. Per Briefkasteneinwurf waren zuvor Anwohner in einem 500-Meter-Umkreis über die Arbeiten informiert worden, 4000 Zettel seien verteilt worden, sagte der Mitarbeiter.

Die Bauarbeiten waren angesetzt für die Zeit vom 29. April bis 1. Mai. Überwiegend nachts sollten sowohl akustische Signale zur Warnung der Arbeiter vor herannahenden Zügen im Nachbargleis erklingen als auch Lärm durch den Einsatz einer Ramme. Als das gleiche – unangekündigt – im März stattfand, gingen in der ersten Nacht 86 Anrufe bei der Polizei ein.

Ein neuer Termin für die Rammarbeiten stehe noch nicht fest, so der Mitarbeiter der DB-Netz-AG.

Elektronisches Stellwerk

Hintergrund ist der Bau des neuen elektronischen Stellewerks (ESTW) in Osnabrück. Es soll künftig 16 alte Stellwerke ersetzen, und zwar auf einem 63 Kilometer langen Abschnitt zwischen Natrup-Hagen und Lembruch auf der Strecke Münster-Bremen und auf einem 35 Kilometer langen zwischen Abschnitt Wissingen und Velpe auf der Strecke Löhne- Rheine.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN