Auf Anweisung der 3g Group „Lebensquelle“ dreht Freiraum Petersburg in Osnabrück den Strom ab

Unter Strom: Carsten Gronwald, Betreiber des Proberaumzentrums am alten Güterbahnhof in Osnabrück, wurde auf Veranlassung der 3g Group von der „Lebensquelle“ der Saft abgedreht. Foto: Michael GründelUnter Strom: Carsten Gronwald, Betreiber des Proberaumzentrums am alten Güterbahnhof in Osnabrück, wurde auf Veranlassung der 3g Group von der „Lebensquelle“ der Saft abgedreht. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Das selbst ernannte Kulturschutzgebiet „Freiraum Petersburg“ am alten Güterbahnhof in Osnabrück ist seit Mittwoch ohne Strom. Die evangelische Freikirche „Lebensquelle“ hat die Hauptleitung zum Nachbarn gekappt – und zwar auf Anweisung der 3g Group (früher Zion GmbH). Berechtigte Vorsichtsmaßnahme oder reine Schikane?

Der jahrelange Streit zwischen der 3g Group als Eigentümergesellschaft des Güterbahnhofs und ihrem Mieter Carsten Gronwald erreicht einen neuen Höhepunkt. Diesmal dreht sich alles um eine angeblich lebensgefährliche Elektroinstallation, die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN