Schwul-lesbische Kulturtage „Gay in May“: Volker Beck erhält Preis in Osnabrück

Der Grünen-Politiker Volker Beck erhält in diesem Jahr in Osnabrück den „Rosa Courage“-Preis. Foto: dpaDer Grünen-Politiker Volker Beck erhält in diesem Jahr in Osnabrück den „Rosa Courage“-Preis. Foto: dpa

Osnabrück „Es wird Zeit!“ – unter diesem Motto findet im kommenden Monat „Gay in May“ in Osnabrück statt. Die 39. schwul-lesbischen Kulturtage bieten unter anderem eine Podiumsdiskussion mit Politikern, Vorträge und Partys. Volker Beck erhält den „Rosa Courage“-Preis.

Mit dem diesjährigen Motto verweisen die Veranstalter auf die anstehenden Bundestagswahlen und die Forderungen gleichgeschlechtlicher Paare, beispielsweise nach Öffnung der Ehe. Nicht nur darum wird es auch am 9. Mai in einer Podiumsdiskussion gehen, zu der Vertreter aus Politik und Gesellschaft geladen sind. Auch Fragen aus dem Publikum sollen beantwortet werden.

(Weiterlesen: Osnabrück: Nur oberflächliche Akzeptanz für Schwule und Lesben?)

Auszeichnung für Grünen-Politiker

Am 22. Mai wird dann der „Rosa Courage“-Preis an den Grünen-Politiker Volker Beck verliehen. Die Veranstalter wollen sein Engagement für die Rechte der LGBT-Gemeinschaft auszeichnen. Sie loben insbesondere seinen Einsatz bei der Abschaffung des Paragrafen 175 des Strafgesetzbuches, der Geschlechtsverkehr zwischen Männern unter Strafe stellte. Beck erhält den Preis um 18 Uhr im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses. Daneben finden während des gesamten Monats Vorträge, Filme, Lesungen und Partys statt. Mehr Informationen unter www.gayinmay.de.

(Zur Themenseite „Gay in May“)


0 Kommentare