Für Abiturienten Osnabrücker Arbeitsagentur organisiert Auslandsmesse

Die Arbeitsagentur Osnabrück organisiert am 27. April eine Auslandsmesse für Abiturienten. Symbolfoto: Arne Dedert/dpaDie Arbeitsagentur Osnabrück organisiert am 27. April eine Auslandsmesse für Abiturienten. Symbolfoto: Arne Dedert/dpa

Osnabrück. Viele Jugendliche suchen nach dem Abitur ihr Glück im Ausland. Inspiration und Informationen dazu bietet die Osnabrücker Agentur für Arbeit jetzt bei einer „Auslandsmesse“ am Donnerstag, 27. April.

Stattfinden wird die Veranstaltung nach Angaben der Agentur zwischen 15 und 18 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) am Johannistorwall 56 in Osnabrück. „Viele lähmt die Aussicht, sich so kurz nach dem Abi für einen Berufsweg entscheiden zu sollen, der ihre nächsten Jahre oder Jahrzehnte prägen könnte“, wird Christiane Fern in einer Mitteilung zitiert. „Dann kann ein Auslandsaufenthalt durchaus helfen. Man gewinnt neue Eindrücke und Perspektiven, um herauszufinden, was einem im Leben wirklich wichtig ist. Und wenn man den Schritt in ein anderes Land gut vorbereitet, kann das die berufliche Karriere voranbringen. In manchen Branchen wird ein Auslandaufenthalt sogar erwartet“, sagt die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur.

14 Anbieter beantworten Fragen

Im Ausland stehen Interessierten viele Türen offen. Im Rahmen der Auslandsmesse wollen 14 Anbieter die Fragen von Besuchern in lockeren Gesprächen bestmöglich beantworten – darunter auch Fragen zu Stipendien und dem Europass. Das Informationsprogramm der Anbieter greift Optionen in den Bereichen Work & Travel und Au Pair, Städtebotschaft, bei Austauschprogrammen und allen Arten von Freiwilligendiensten im Ausland auf. Die vollständige Ausstellerliste lässt sich unter www.facebook.com/BiZOsnabrueck einsehen. Die Teilnahme an der Auslandsmesse ist kostenlos.


0 Kommentare