Sozialministerin übernimmt Patenschaft Mit Drillingen in Osnabrück: Glück hoch drei

Von Cornelia Achenbach, 24.03.2017, 05:59 Uhr
An den Farben kann man sie auseinanderhalten: Mattis, Levin und Jakob. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Wenn Benjamin E.* aus Osnabrück mit seinen drei Söhnen am Rubbenbruchsee spazieren gehen will, zieht sich der Spaziergang häufig in die Länge. Immer wieder wird er von Passanten auf seine Kinder angesprochen. „Sind das Drillinge?“, fragen sie. Ja, sind sie. Und seit wenigen Tagen Ehrenpatenkinder der niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD).

Häufig stellen Passanten dem Familienvater dann noch eine andere Frage – eine im Grunde sehr intime. „Ich habe damit kein Problem“, sagt der 31-Jährige. Für andere Eltern, die jahrelang versucht haben, ein Kind zu bekommen, könne die Frage, ob die Mehrlinge auf „natürliche Weise“ entstanden seien, aber sicherlich belastend sein. Und um das an dieser Stelle schnell zu klären: Mattis, Levin und Jakob (21 Monate) sind eine Laune der Natur. Eine, die nicht sofort große Freude bei ihren Eltern auslöste. „Für meine Frau war es zunächst ein Schock.“

Bereits kurz nach dem positiven Schwangerschaftstest waren zwei schlagende Herzen im Ultraschall zu sehen. Da bei Mehrlingsschwangerschaften engmaschiger kontrolliert wird, begleitete Benjamin E. seine Frau Katharina zwei Wochen später erneut zur Vorsorgeuntersuchung. „Ich habe sofort drei pulsierende Stellen gesehen“, sagt Benjamin E. Der Frauenarzt konnte es erst gar nicht glauben und habe spontan gegen das Gerät gehauen. Doch es blieb dabei: Das Paar erwartete Drillinge. Und hatte in vielen Bereichen viel Glück.

Werbung
Werbung

Ängste während der Schwangerschaft

Im Grunde verlief die Schwangerschaft problemlos – doch wirklich genießen konnte sie die 29-jährige Studentin nicht. „Die ganze Zeit über schwangen viele Ängste mit“, erinnert sich Benjamin E. Drei Babys auf einmal – kann das der eigene Körper überhaupt schaffen? Außerdem gibt es bei einer Mehrlingsschwangerschaft viele mögliche Komplikationen. Zum Beispiel das sogenannte „Transfusionssyndrom“, bei dem ein Baby stärker versorgt werde als ein anderes. Doch schließlich kamen Levin, Jakob und Mattis fünf Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin per Kaiserschnitt zur Welt. Zwei Wochen später durften sie nach Hause. Ein Zuhause, mit dem die Familie ein zweites Mal großes Glück hatte: „Wir wohnen in einer Fünf-Zimmer-Wohnung, das war eher zufällig so“, sagt Benjamin E. Ein kurzfristiger Umzug während der Schwangerschaft war also nicht nötig. Anders sah es beim Thema Auto aus. Der Referendar und die Studentin hatten nämlich keines – und sich zunächst auch überlegt, dass man in einer Stadt wie Osnabrück ja gut mit dem Fahrrad zurechtkomme. Bei Drillingen ist das jedoch schwierig. Daher ist die Familie derzeit mit einem geliehenen Citroën Berlingo unterwegs und denkt derzeit über einen Bulli nach. Der ist allerdings teuer, wo wir beim Thema Geld wären.

Viel Müll –wenig Geld

Ein Kind ist teuer. Drei Kinder sind teurer. Vom Land Niedersachsen erhalten Familien mit Drillingen (oder sogar Vierlingen) pro Kind einmal 250 Euro zur Geburt. Zur Einschulung, wenn teure Anschaffungen wie Tornister anstehen, gibt es noch einmal den gleichen Betrag. Zudem erhielt die Familie von der Bundesstiftung Mutter und Kind, der Diakonie und der Caritas eine kleine, einmalige Zuwendung. Und schließlich kontaktierten sie noch den Osnabrücker Oberbürgermeister.

Ursprünglich hatten Benjamin E. und Katharina B. darüber nachgedacht, Stoffwindeln zu kaufen und waschen. Bei drei Wickelkindern verwirft man solch einen Gedanken jedoch ganz schnell – und steht vor einem echten Müllproblem. Die Familie brauchte größere Mülltonnen. Und erhielt diese schließlich auch. Weitere Hilfe, Tipps und einen gebrauchten Dreier-Kinderwagen erhielten sie über andere Mehrlings-Eltern, mit denen sie sich über soziale Netzwerke austauschten. Weitere Eltern mit ähnlichem Schicksal lernten die Eltern kürzlich in Hannover kennen – beim großen Drillingstreffen. Niedersachsens Sozial- und Familienministerin Cornelia Rundt hat nämlich für 30 Drillingskinder die Ehrenpatenschaft übernommen. Bei einer Feierstunde im Gästehaus der Landesregierung erhielten die Kinder eine Patenschaftsurkunde und ein Geschenk. Sehr amüsant sei das Treffen gewesen, berichtet Benjamin E. „Nur die neu gepolsterten Stühle haben sie vorher noch herausgetragen“, sagt er und grinst.

Familienplanung abgeschlossen?

Während er das erzählt, buddeln Mattis, Levin und Jakob friedlich im Sandkasten. „Wenn die draußen sind, ist das meistens so. Aber in der Wohnung kann es schon mal hoch her gehen“, verrät Benjamin E., der dennoch erstaunlich entspannt für einen Drillingsvater wirkt. Nach knapp zwei Jahren stellt sich auch in einer Drillingsfamilie so etwas wie Alltag ein – selbst ein weiteres Kind sei nicht völlig ausgeschlossen, sagt der Familienvater und lächelt. Nach langer Suche hat es auch mit einem Krippenplatz für alle drei geklappt – auch wenn die Kita Astrid-Lindgren für die Familie, die an der Rheiner Landstraße wohnt, am anderen Ende der Stadt liegt.

Um den Erziehern das Leben leichter zu gestalten, gibt es übrigens einen Farbcode für die Drillinge: Levin trägt rot, Jakob blau, Mattis grün. Halstücher, Schuhe und Matschhosen werden in den entsprechenden Farben gekauft. Die Eltern können ihre Kinder natürlich auch ohne Signalfarben unterschieden. Aber gerade auf Spielplätzen, auf denen ein Kleinkind vielleicht auch mal einen Ausbruchsversuch startet, ist es gut, von Weitem zu sehen, wer sich da vom Acker macht – und dann den richtigen Namen zu rufen. Einer der Gründe, warum Benjamin E. den Spielplatz am Hakenbusch präferiert: Er ist komplett eingezäunt.

*Auf Wunsch der Familie nennen wir den vollständigen Familiennamen nicht in unserem Online-Artikel

Weiterlesen: Was zweijährige Zwillinge nachts so alles treiben – mit Video

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN