inosna.de bereits online Agentur startet Online-Portal für Osnabrücker Innenstadt

Eine Osnabrücker Medienagentur hat jetzt ein Online-Portal gestartet, das Kunden als Schaufenster für die Osnabrücker Innenstadt dienen soll. Foto: Michael GründelEine Osnabrücker Medienagentur hat jetzt ein Online-Portal gestartet, das Kunden als Schaufenster für die Osnabrücker Innenstadt dienen soll. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. In die Diskussion um die Digitalisierung des Osnabrücker Einzelhandels kommt immer mehr Bewegung: Eine Osnabrücker Medienagentur startet jetzt ein Online-Portal, das Kunden als Schaufenster für die Innenstadt dienen soll.

Hinter der Seite inosna.de steht die Osnabrücker Agentur Thomax. Deren Geschäftsführer Thomas von Wulfen arbeitet mit seinem Team bereits seit rund drei Jahren an der Plattform – und hat sich Einiges vorgenommen: „Wir wollen die Gesamtheit der Geschäfte und Restaurants in der Osnabrücker Innenstadt abbilden und vorstellen.“ Rund 1500 Adressen umfasst seinen Angaben zufolge die Datenbank des Portals bis jetzt. Konkret sind für zahlreiche Osnabrücker Locations schon Bilder, die Anschrift, Öffnungszeiten und in Teilen auch aktuelle Rabattaktionen eingestellt. Die Daten hat Thomax in Eigenregie und zunächst ohne Einbeziehung der örtlichen Betriebe erhoben. Gruppiert sind die Angebote in den fünf Säulen Shopping, Essen und Trinken, Ausgehen und Erleben, Schönheit und Gesundheit sowie Dienstleistungen.

In Branchen stöbern

Konkret kann der Nutzer in den einzelnen Branchen stöbern, nach Marken suchen und sogar Jobangebote einzelner Betriebe aufrufen. Im nächsten Schritt will von Wulfen die Einzelhändler und Gastronomen für seine Idee gewinnen – denn die sitzen momentan noch nicht mit im Boot. „Ein Großteil aller lokal getätigten Einkäufe wird heute zunächst online vorbereitet. Für Händler ist es daher wichtig, online gefunden zu werden. inosna.de bietet die Möglichkeit dazu.“ Einfache Einträge, so wie sie bisher im Portal zu sehen sind, sind kostenfrei. Wer sein Geschäft jedoch mit Bildern oder Videos präsentieren oder Rabattaktionen prominent platziert wissen möchte, zahlt einen Beitrag.

Shoppingportal wird vorgestellt

Das Portal ist bereits online und startet damit in einer Phase, in der die Verzahnung von stationärem Einzelhandel mit digitalem Einkaufsvergnügen in Osnabrück diskutiert wird. In der kommenden Woche will die Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH (OMT) Details zu einem kommenden Shoppingportal vorstellen.

Mehr Informationen gibt es auf inosna.de sowie per Telefon unter 0541/97049202 und per E-Mail an info@inosna.de .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN