Nächtlicher Einsatz in Osnabrück Feuerwehr muss 24-Jährigen mit Leiter am Alando retten

Zu einem doch recht ungewöhnlichen Einsatz ist die Feuerwehr Osnabrück am frühen Freitagmorgen zur Diskothek Alando am Pottgraben gerufen worden. Archivfoto: Moritz FrankenbergZu einem doch recht ungewöhnlichen Einsatz ist die Feuerwehr Osnabrück am frühen Freitagmorgen zur Diskothek Alando am Pottgraben gerufen worden. Archivfoto: Moritz Frankenberg

Osnabrück. Zu einem doch recht ungewöhnlichen Einsatz ist die Feuerwehr Osnabrück am frühen Freitagmorgen zur Diskothek Alando am Pottgraben gerufen worden.

Ein 24-Jähriger war gegen 3.50 Uhr über das Geländer des Außenbereichs der Disco geklettert – und saß daraufhin zwischen dem Haseufer und der Außenterrasse fest. Polizei und Feuerwehr wurden alarmiert.

Die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter an und rettete den Mann aus Lübbecke letztlich mit einer tragbaren Leiter zurück auf die Außenterrasse. Der Mann blieb zwar unverletzt, war aber durchgefroren, teilte die Polizei mit.

Noch ist unklar, warum der Mann über das Geländer gestiegen war. Ebenfalls unklar ist, ob er für die Kosten des Einsatzes zahlen muss. Denn bei vorsätzlich und grob fahrlässig herbeigeführten Notsituationen kann der Hilfsbedürftige durchaus zur Kasse gebeten werden.