Kandidat in Osnabrück Thomas Thiele will für die FDP in den Bundestag

Dr. Thomas Thiele. Archivfoto: David EbenerDr. Thomas Thiele. Archivfoto: David Ebener

Osnabrück. Der Osnabrücker Ratsherr Thomas Thiele bewirbt sich bei der Bundestagswahl um ein Direktmandat im Wahlkreis Osnabrück-Stadt (39).

Der Kreisparteitag nominierte den Vorsitzenden der dreiköpfigen FDP-Ratsfraktion einstimmig. „Thiele steht für Transparenz, für Freiheit in Verantwortung“, heißt es in einer Mitteilung des Kreisverbandes.

Der 59-jährige Hautarzt ist seit 1980 Mitglied der FDP, sitzt seit 1996 im Osnabrücker Stadtrat und steht seit 2011 an der Spitze der Fraktion. „Chancengerechtigkeit, Bildung, Integration und der sorgfältige Umgang mit Steuergeldern“ lägen ihm besonders am Herzen, sagte Thiele nach seiner Wahl. Große „Bauchschmerzen“ bereiteten ihm der „Populismus, Klientelpolitik, Korruption und Aufblähung der Verwaltungsapparate“.

Für Einwanderungsgesetz

Thiele sprach sich in seiner ersten Wahlrede für ein Einwanderungsgesetz aus. Der CDU hielt er in dieser Frage „eine lange Liste von Versäumnissen“ vor. Flüchtlingen müsse „im rechtsstaatlichen Rahmen“ geholfen werden, so Thiele, doch wo das Asylrecht nicht greife, müsse der Staat die Abschiebung auch vollziehen. Oberstes Ziel müsse weiterhin sein, die Betroffenen zu einer freiwilligen Ausreise zu bewegen, Abschiebungen in „Nacht- und Nebelaktionen“ lehne er ab, sagte Thiele.

Einheitlicher Steuersatz

Der Liberale mahnte, mehr für die Chancengerechtigkeit von Kindern und Jugendlichen und gegen die Armut älterer Menschen zu tun. Das Steuersystem sollte nach seiner Meinung drastisch vereinfacht werden – mit einem einheitlichen Steuersatz von 20 Prozent ab einem Einkommen von 1500 Euro und Abschaffung aller Abschreibungsmöglichkeiten.

Den Wahlkreis 39 bilden die Stadt Osnabrück sowie die Gemeinden Belm, Georgsmarienhütte, Hagen, Hasbergen und Wallenhorst. Das Direktmandat gewann bei der Wahl 2013 Mathias Middelberg (CDU). Für die SPD kandidiert Antje Schulte-Schoh. Der neue Bundestag wird am 24. September 2017 gewählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN