2000 Euro Sponsorenlauf-Erlös Osnabrücker Schüler laufen für den guten Zweck

Von Antonia Wahmhoff

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jubelnde Gemeinschaft: Die Schülervertreter der Grundschule am Schölerberg übergeben symbolisch den Erlös ihres Sponsorenlaufs an Bärbel Schrader vom ambulanten Kinderhospizdienst (li.) und Silke Tegeder-Perwas vom Verein „Gesunde Stunde“. Foto: Antonia WahmhoffJubelnde Gemeinschaft: Die Schülervertreter der Grundschule am Schölerberg übergeben symbolisch den Erlös ihres Sponsorenlaufs an Bärbel Schrader vom ambulanten Kinderhospizdienst (li.) und Silke Tegeder-Perwas vom Verein „Gesunde Stunde“. Foto: Antonia Wahmhoff

awa Osnabrück. Bewegung wird an der Grundschule am Schölerberg großgeschrieben. Kein Wunder also, dass die Spendensumme von 2000 Euro bei einem Sponsorenlauf zusammen gekommen ist. Über jeweils 1000 Euro dürfen sich der ambulante Kinderhospizdienst und der Verein „Gesunde Stunde“ freuen.

Nun schon mit dem zweiten Stern trägt die Grundschule am Schölerberg die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“. Der Sponsorenlauf im Sommer fand in Verbindung mit der Abnahme des Laufabzeichens statt – doppelte Motivation also, um sich mächtig ins Zeug zu legen. „Alle Kinder sind 60 Minuten gelaufen“, berichtete Sportlehrerin Monika Budke bei der Spendenübergabe stolz.

Dass sie mit dem Erlös den Kinderhospizdienst und den Verein Gesunde Stunde unterstützen wollen, haben die Grundschüler selbst entschieden.

„Zeit schenken“

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des ambulanten Kinderhospizdienstes besuchen und begleiten lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche. „Wir schenken unsere Zeit zum Spielen, Vorlesen, Zuhören oder für gemeinsame Ausflüge“, erklärte Bärbel Schrader. Mithilfe der Spende könnten außerdem besondere Anschaffungen wie ein spezieller Sitzsatz oder eine Nestschaukel getätigt werden.

„Gesunde Stunde“ im Schulalltag

Der Verein Gesunde Stunde ist ein Landkreis-Projekt und steht für täglich eine Stunde ohne Fernseh- und Computerkonsum, stattdessen mit Bewegung, Entspannung und ausgewogener Ernährung. Schon seit über sieben Jahren gestaltet der Verein den Schulalltag am Schölerberg mit. „Es gibt immer wieder verschiedene Workshops, Sport- oder Kochkurse“, berichtete Silke Tegeder-Perwas, „Erst vor Kurzem wurde Eltern-Kind-Yoga angeboten.“ „Mit der Spende wollen wir etwas zurückgeben“, sagte Schulleiterin Anne Goecke im Hinblick auf die langjährige Zusammenarbeit mit dem Verein.

Weiterlesen: Kinder aus Osnabrücker Grundschulen laufen um die Wette


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN