Serie zum Osnabrücker Wissensforum Ist das bedingungslose Grundeinkommen eine Utopie?

Von Joachim Wilde

Joachim Wilde ist Professor für Ökonometrie und Statistik. Foto: Swaantje HehmannJoachim Wilde ist Professor für Ökonometrie und Statistik. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Beim 9. Osnabrücker Wissensforum im November 2016 haben 33 Professoren der Universität Osnabrück Fragen von Lesern der Neuen Osnabrücker Zeitung beantwortet. Heute als Beitrag: Bedingungsloses Grundeinkommen – Nichts als eine Utopie?

Stellen Sie sich vor, jeder Bürger der Bundesrepublik Deutschland erhält ohne Bedingungen monatlich 800 Euro vom Staat – also 800 Euro ohne Behördengänge, ohne Arbeitsnachweise, ohne alles eben. Im Gegenzug werden alle Sozialleistungen unte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Das Erfolgsgeheimnis des FC Bayern München, Fakes und Unwahrheiten im Internet sowie der Zika-Virus: Diese und 30 weitere Themen zogen im November 2016 die Gäste des 9. Osnabrücker Wissensforums in ihren Bann. Alle 33Beiträge liegen jetzt als Artikel vor, die wir ab heute täglich abdrucken. Freuen Sie sich auf Antworten zu Fragen wie: Wie beeinflussen soziale Medien die demokratische Meinungsbildung? Kann man die deutsche Muttersprache verlernen? Was verrät der Musikgeschmack über eine Person? Diese und andere Fragen hatte eine Jury aus zahlreichen Einsendungenausgewählt.

Über das Internetangebot der Uni sind die Beiträge auch als Video abrufbar unter www.uni-osnabrueck.de/wissensforum .

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN