zuletzt aktualisiert vor

„Noch mal glimpflich verlaufen“ Kellerbrand im Osnabrücker Stadtteil Schinkel


Osnabrück. In einem Gebäude an der Buerschen Straße im Osnabrücker Stadtteil Schinkel hat es am Dienstagnachmittag gebrannt.

Das Feuer war in einem Kellerraum ausgebrochen. Eine Bewohnerin des Hauses meldete den Brand um 14.05 Uhr.

Als die Feuerwehr eintraf, standen Müllsäcke und Regale in einem Kellerraum in Flammen, sagte ein Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr unserer Redaktion. „Das Feuer war aber relativ überschaubar“, sagte er. Die Einsatzkräfte haben es daher „relativ schnell“ löschen können.

„Noch mal glimpflich verlaufen“

Verletzt wurde niemand. „Das ist noch mal glimpflich verlaufen“, sagte Polizeisprecher Frank Oevermann unserer Redaktion. Schließlich habe es in einem Haus mit neun Mietparteien gebrannt.

Um sicher zu gehen, dass es an keiner anderen Stelle im Haus brennt, kontrollierte die Feuerwehr das gesamte Haus. Einen zweiten Brand fand sie nicht.

Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, lüftete sie das Haus. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Feuerwehr Schinkel. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt und schätzt den Schaden auf etwa 1000 Euro. Schäden am Gebäude seien nicht entstanden, sagte Oevermann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN