Kulturtipps fürs Wochenende Beschwingte und rüpelhafte Weihnachten in Osnabrück

Von Thomas Wübker


Osnabrück. Torfrock kommt in den Rosenhof zur Bagaluten-Wiehnacht. Im Schloss wird dagegen eine „Swingin‘ Christmans“ gefeiert. Und in der Osnabrück-Halle gibt es Rebell Comedy.

Das gibt es außerdem am Samstag: „Irgendwas mit Sex“ heißt das Programm, das Kabarettistin Martina Brandl in der Lagerhalle zeigt. Die Fats Meyer Band spielt Rock-Klassiker in der Gaststätte Stock in Hagen. Das Otto Groote Ensemble trägt nordische Lieder im Ruller Haus in Wallenhorst vor.

Bagaluten-Wiehnacht

Das norddeutsche Wort „Bagaluten“ bedeutet so viel wie Rüpel, Schufte oder Radaubrüder. Solche Gestalten feiern zusammen mit Torfrock am Samstag im Rosenhof in Osnabrück eine gar nicht besinnliche Weihnacht.

In „Wiehnacht“ ist kein Buchstabendreher. Es ist das plattdeutsche Wort für Weihnacht. Aus dem Reich der Plattdeutschen und der platten Witze kommt auch die Band Torfrock, die mit Stücken wie „Rut mit’n Torf“, „Rollo der Wikinger“ oder „Volle Granate Renate“ Evergreens der deutschen Comedy-Kultur geschrieben hat.

Samstag, Rosenhof, Osnabrück, 20 Uhr, Eintritt: 29,70 Euro, Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung oder unter Tel. 0541/9614629.

(Weiterlesen: So war das Torfrock-Konzert vor drei Jahren in Osnabrück)

Swingin‘ Christmas

Lieder wie „Jingle Bells“, „Santa Claus is coming to town“, „Mary’s Boychild“ oder „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ gehören in die meisten weihnachtlichen Konzert-Programme. So ist das auch am Sonntag in der Aula des Osnabrücker Schlosses. Nur werden dort diese Evergreens als Swing-Nummern vorgetragen.

Gespielt werden diese Stücke von einer siebenköpfigen Band und sechs Sängerinnen und Sängern aus Lohne und Osnabrück. Das Konzert findet anlässlich des 70-jährigen internationalen Bestehens von Unicef statt. Der Erlös fließt dementsprechend an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Sonntag, Schlossaula, Osnabrück, 18 Uhr, Eintritt: 17/12 Euro, Tel. 0541/22703.

(Weiterlesen: Hier finden Sie alle Kulturtermine in der Region Osnabrück)

Rebell Comedy

Ihre Eltern kommen aus allen Herren Länder. Getroffen haben sie sich in Aachen. Am Sonntag sind die Akteure der Rebell Comedy in der Osnabrück-Halle.

Gegründet wurde die Gruppe Rebell Comedy von Usama Elyas, Sohn saudi-arabischer Eltern, und Babak Ghassim, in Teheran geborener Deutsch-Iraner. Mit einer lockeren Besetzung zieht die Gruppe durch die Lande und behandelt Themen aus dem Alltag. „Wir zielen auf ein junges, multikulturelles Publikum ab“, sagte Elyas der Zeitung „Die Welt“. Ghassim ergänzte: „Der Ton ist oft etwas rauer als bei den Comedy-Formaten, die man aus dem Fernsehen kennt.“ Möglicherweise ist das der Grund für den Erfolg der Rebell Comedy.

Sonntag, Osnabrück-Halle, Osnabrück, 19 Uhr, Eintritt: 28,85 Euro, Tel. 0541/349024.


0 Kommentare