Lagerhallen-Geburtstag und mehr Was passiert Freitag nach dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt?

Von Marco Gausmann

Die Hamburger Band Deine Cousine spielt am Freitag zum Geburtstag der Lagerhalle. Foto: Andreas SchiweckDie Hamburger Band Deine Cousine spielt am Freitag zum Geburtstag der Lagerhalle. Foto: Andreas Schiweck

Osnabrück. Pünktlich um 21 Uhr ist Schluss mit Glühwein und Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt – doch die nähere Umgebung hält so manche Möglichkeit zum Feiern bereit. Besonderes Highlight: Die Lagerhalle gibt einen aus und verschenkt zum 40-Jährigen zwar kein Freibier, dafür aber ein Freikonzert mit anschließender Aftershow-Party.

40 Jahre Lagerhalle

Wenn eine Institution wie die Lagerhalle Jubiläum feiern, dann ist das schon etwas Besonderes – prägt das soziokulturelle Zentrum doch mittlerweile schon seit nunmehr 40 Jahren das Leben in der Hasestadt. Am Sonntag wurde bei Kalla Wefels Heimatabend die Geschichte der Lagerhalle schon einmal Thema, am Freitag wird ab 21 Uhr nun so richtig gefeiert. Und wie es sich für einen runden Geburtstag geziemt, gibt die Lagerhalle einen aus – und zwar ein Konzert der Hamburger Band Deine Cousine. „Das gehört sich ja, dass man einen ausgibt, wenn man Geburtstag hat“, sagt Martina Scholz, langjährige Lagerhallen-Mitarbeiterin. „Als Kulturzentrum passt es ja, ein Konzert zu spendieren.“ Hinter dem merkwürdigen Namen der Gruppe verbirgt sich die Hamburger Sängerin Ina Bredehorn samt Band, musikalisch gibt es deutschsprachigen, gitarrenlastigen Indie-Pop und Rock zwischen „Right in your Face“-Attitüde und verspielten Melodien. Damit ist aber noch lange nicht Schluss: Im Anschluss sorgt DJane Kirsten für tanzbare Hits einmal quer durch die Musikgeschichte der letzten 40 Jahre. „Ich habe in der Lagerhalle immer das Gefühl, hier gut aufgenommen zu werden“, so die Osnabrücker Musikerliebhaberin. Entfernung der Party vom Weihnachtsmarkt: 350 Meter.

Aftermarkt-Party

Wer lieber im etwas kleineren Rahmen abtanzen möchte, könnte einmal am Sonnendeck in der Lohstraße vorbeischauen. Seit einigen Jahren schon lädt der kleine Club an der vom Partyvolk liebevoll Bermuda-Dreieck getauften Kreuzung in der Altstadt zur Weihnachtsmarkt-Aftershowparty. Zwischen Karibikstrand-Fototapete und Cocktailbar orientiert man sich hier musikalisch eher an der Gegenwart als an der Vergangenheit: Aktuelle Charthits und entspannter House stehen auf dem Sound-Programm, auch wenn der ein oder andere Evergreen im DJ-Set für gewöhnlich auch nicht fehlen dürfen. Los geht es auch im Sonnendeck direkt nach Weihnachtsmarkt-Ende um 21 Uhr – solange der Weihnachtsmarkt läuft immer dienstags, freitags und samstags. Entfernung vom Weihnachtsmarkt: 280 Meter.

Motown

Ein Klassiker unter den Tanzveranstaltungen für Freunde funkiger Rhythmen und souliger Klänge ist die Motown-Party in der Kinokneipe Blue Note im Cinema Arthouse. Über den Dächern der Stadt geht es am Freitag mit DJ Rick einmal quer durch den Soul und Funk der 70er und Rock- und Popklassiker der 80er und 90er Jahre. Entfernung vom Weihnachtsmarkt: 900 Meter.


Was sonst läuft

Rock den Rosenhof, Rosenhof Osnabrück, Samstag, 3. 12., 22 Uhr.

Jeden ersten Freitag im Monat wird der Rosenhof gerockt: Timo Wenner, seines Zeichens Lead-Gitarrist der Metallica-Tribute-Band Nutellica, und DJ Thomas BadaBing feiern einmal kreuz und quer durch ein halbes Jahrhundert Rockmusik.

Advents Dance Party, Alando Palais Osnabrück, Samstag, 3. 12, 22 Uhr.

Das Alando lädt zum Adventstanz: Auf vier Tanzflächen gibt es Musik von Charts bis House, außerdem lädt DJ Dirk ab Mitternacht zur Schlagerparty mit Hase-Blick. Live on Stage: die Quasi-Hausband des Alando, das Unplugged-Trio Thirty Toes.

Drei Jahre Nize Club, Nize Club Osnabrück, Samstag, 3. 12., 23 Uhr.

Seit drei Jahren schon ist der Nize Club nun schon an der Dammstraße beheimatet, und in dieser Zeit hat sich auch das ganze Umfeld zu einem Magneten für Ausgehfreudige aller Couleur entwickelt. Mit Sektempfang bis 1 Uhr nachts.

0 Kommentare