Hört auf seinen Bauch! Puppenflüsterer Benjamin Tomkins in der Osnabrückhalle

Der alte Sack und der Puppenflüsterer Benjamin Tomkins sind am 7. Dezember in Osnabrück. Foto: Michaela BrunswieckDer alte Sack und der Puppenflüsterer Benjamin Tomkins sind am 7. Dezember in Osnabrück. Foto: Michaela Brunswieck

Osnabrück . Benjamin Tomkins ist viel rum gekommen. Er lebte in San Francisco, der Adria, Kenia und in Kiel. Vor sechs Jahren hat er seinen Bauch entdeckt. Nun ist er Bauchredner, genauer gesagt: Ein sehr lustiger und erfolgreicher Bauchredner. Am Mittwoch, 7. Dezember, kommt Benjamin Tomkins mit seinen Puppen in die Osnabrück-Halle.

Bei einer Weihnachtsfeier im Jahr 2010 habe er sein Talent als Bauchredner entdeckt, erzählt Benjamin Tomkins. Seitdem spricht er mit sich selbst. Dementsprechend hat er sein Programm „Der Puppenflüsterer – Früher war ich schizophren, aber jetzt sind wir wieder ok!“ genannt.

Nun zieht er durch die Lande mit seinen Puppen. Seine Wegbegleiter sind die Fliege „Der Hildegard“, die verwirrte Schildkröte Henriette und der Alte Sack. Tomkins singt mit ihnen kurze, lustige Lieder am Klavier wie die 256 Verse an seine Ex-Frauen, die aber auch bei Männern funktionieren, wie zum Beispiel: „Denk ich an Jens, hätt` ich so gerne Demenz“. Oder er kalauert mit dem Alten Sack, wenn er ihn fragt: „Bist du religiös?“ und der antwortet: „Ja, ich bin Jute.“

Damit sind Benjamin Tomkins und seine Puppen äußerst erfolgreich. In Österreich haben sie den Kleinkunstpreis „Herkules“ gewonnen, in Deutschland unter anderen den saarländischen Kleinkunstpreis „St. Ingberter Pfanne“ oder den Kabarettpreis Prix Pantheon.

In Osnabrück präsentiert Benjamin Tomkins einige Neuzugänge in seiner Puppensammlung: Einen Altkleidercontainer, das Kaninchen Muckel oder der nicht auf den Mund gefallene Heinz. Mit ihnen liefert sich der 49-Jährige Wortgefechte, die die Zuschauer entzücken. „Tomkins schaffte gekonnt die Illusion von lebenden Puppen und erhielt zu Recht begeisterten Applaus“, notierte der Remscheider General-Anzeiger.

Übrigens: Wer den vollen Tomkins erleben möchte, sollte nicht nur pünktlich, sondern überpünktlich zum Auftritt des Puppenflüsterers kommen. Er mischt sich gerne schon mal eine halbe Stunde vor Beginn der Show unter die Leute.

Benjamin Tomkins, Osnabrückhalle, Osnabrück, Mi., 7. 12., 20 Uhr, Eintritt: 27,75 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung oder unter Kartentelefon: 0541/349024.


0 Kommentare