zuletzt aktualisiert vor

Zwischen Hellern und Hasbergen Nach Auffahrunfall: A30 ist wieder frei

Stau im morgendlichen Berufsverkehr gab es auf der A30 bei Osnabrück nach einem Auffahrunfall. Symbolfoto: dpaStau im morgendlichen Berufsverkehr gab es auf der A30 bei Osnabrück nach einem Auffahrunfall. Symbolfoto: dpa

kas/lori Osnabrück. Die A30 ist wieder frei: Nach einem Auffahrunfall bei Osnabrück war es am Dienstagmorgen zu einem längeren Stau in Fahrtrichtung Amsterdam gekommen. Seit 10 Uhr ist die Autobahn wieder uneingeschränkt befahrbar.

Nach Angaben der Polizei gab es während des Berufsverkehrs am Dienstagmorgen einen Auffahrunfall zwischen den Autobahn-Auffahrten Hellern und Hasbergen. Beteiligt waren demnach drei Autos. Der Zusammenstoß habe jedoch keine größeren Folgen gehabt: Eine Person wurde leicht verletzt, an den Autos entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Stau löst sich schnell wieder auf

Nach Informationen des WDR staute sich der Verkehr in Folge des Unfalls zwischenzeitlich auf bis zu acht Kilometern, sodass Pendler eine Zeitverzögerung von bis zu 30 Minuten einplanen mussten. Gut zwei Stunden später löste sich der Stau allerdings wieder auf. Inzwischen haben Autofahrer zwischen Hellern und Hasbergen wieder freie Fahrt.


0 Kommentare