Ursache weiter ungeklärt 150.000 Euro Schaden nach Brand in Osnabrück-Hellern

Von Christian Ströhl

Nach dem Brand auf einem Bauernhof in Osnabrück-Hellern dauern die Ermittlungen weiter an. Foto: Swaantje HehmannNach dem Brand auf einem Bauernhof in Osnabrück-Hellern dauern die Ermittlungen weiter an. Foto: Swaantje Hehmann 

Osnabrück. Nach dem Brand am Freitagabend auf einem Bauernhof in Hellern dauern die Ermittlungen zur Ursache weiter an. Dafür gibt es erste Angaben zur Höhe des Sachschadens.

60 Feuerwehrmänner haben Freitagnacht den Brand einer Lagerhalle in Hellern bekämpft. Das Feuer drohte, auf ein angrenzendes Wohngebäude überzugreifen. Die Feuerwehrleute aus Sutthausen, Osnabrück-Mitte und -Neustadt konnten dies jedoch verhindern.

Brandort beschlagnahmt

Wie die Polizei nun bekannt gab, war die Halle kleiner, als zunächst vermeldet. Statt 1000 Quadratmetern sei die Halle nur 400 Quadratmeter groß gewesen (8 mal 50 Meter). Die Halle wurde als Unterstand für Landmaschinen, Traktoren und Anhänger genutzt. Einige Fahrzeuge und Maschinen konnten aus dem Feuer gerettet werden. Der Brandort wurde beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Personen kamen nicht zu Schaden, der entstandene Sachschaden wird auf 150.000 Euro geschätzt.