Neues Magazin „Unser Osnabrück“ In Frieden feiern - Weihnachten in der Nachkriegszeit


Osnabrück. Bewegende Geschichten aus der Weihnachtszeit nach dem Zweiten Weltkrieg beinhaltet das druckfrisch erschienene Magazin „Unser Osnabrück – In Frieden feiern“.

Weihnachten in der Nachkriegszeit – es ist eine Zeit, die von großer Trauer um vermisste und verstorbene Familienangehörige geprägt ist. Auf bewegende Weise berichteten uns Zeitzeugen aus der Stadt Osnabrück und dem Osnabrücker Land von ihren Erinnerungen an die ersten Weihnachtsfeste nach dem Zweiten Weltkrieg. Es sind berührende Geschichten vom Leid, von Armut und Not. Es sind aber zugleich auch Erzählungen von wieder aufkeimender Hoffnung, von der Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft und vom Versuch, dem Leben trotz schwierigster Umstände ein bisschen Normalität zurückzugeben.

Öl aus ausgepressten Bucheckern zum Backen von Plätzchen, gespendete Weihnachtskugeln für Flüchtlinge aus Schlesien, das erste Weihnachtsfest in himmlischer Ruhe ohne Bombenalarm, eine Krippe, die nie ihre Heiligen Drei Könige bekommen hat, ein selbst gebasteltes Tablett aus Teilen eines Bombenleitwerks, zwei arbeitsfreie Tage in der Gefangenschaft in Ägypten, eine Hochzeit nach glücklicher Rückkehr aus dem Krieg im Wohnzimmer des Standesbeamten – dieses Buch enthält einen wahren Schatz an Geschichten aus schwerer Zeit.

Unsere Autoren dieses Buchs haben sie für Sie, liebe Leser, aufgeschrieben. Wir wünschen Ihnen, dass die Texte und Bilder Sie ebenso berühren, wie uns beim Verfassen dieses Magazins.


Das Magazin „Unser Osnabrück – In Frieden feiern“ ist für nur 9,90 € in den Geschäftsstellen Ihrer Tageszeitung, fast überall da, wo es Zeitschriften gibt, online unter noz.de/shop sowie telefonisch unter 05 41/310-10 44 erhältlich.