31 Orte im Vergleich Wo die Menschen im Landkreis Osnabrück am häufigsten überschuldet sind

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Quakenbrück ist die Schuldnerquote in Stadt und Landkreis Osnabrück am höchsten. Foto: Jörn MartensIn Quakenbrück ist die Schuldnerquote in Stadt und Landkreis Osnabrück am höchsten. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Bundes- und landesweit ist jeder zehnte Bürger überschuldet. Dasselbe gilt für die Region Weser-Ems. Im Landkreis Osnabrück variieren die Schuldnerquoten stark. Ein Überblick.

Sechs der negativen zehn Spitzenplätze sind im Nordkreis verortet. Die mit Abstand höchste Überschuldungsquote hat Quakenbrück: Dort stieg sie von 11,80 Prozent in 2004 auf 15,85 Prozent am 1. Oktober dieses Jahres. Das geht aus dem Schuldneratlas 2016 der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor. Überschuldung bedeutet: Erwachsene Privatpersonen sind nicht mehr in der Lage, ihre Rechnungen zu begleichen, weil die Ausgaben die Einnahmen übersteigen.

Mit großem Abstand folgt Fürstenau mit einer aktuellen Quote von 12,94 Prozent. Es folgen Badbergen mit 11,60 Prozent und Osnabrück mit 11,29 Prozent gegenüber 9,16 Prozent im Jahr 2004.

Landkreis in der Summe positiv

Niedersachsen liegt mit einer Überschuldungsquote von 10,42 Prozent im bundesweiten Mittelfeld, aber noch über dem Durchschnitt von 10,06 Prozent. Im Landkreis Osnabrück liegen noch die Orte Bad Rothenfelde (11,05 Prozent) und Dissen (10,89) darüber.

Weiterlesen: Jeder Zehnte in der Region kann Rechnungen nicht zahlen

Damit schneidet der Landkreis in der Summe gut ab. Lediglich sechs Orte liegen über dem Bundes- und Landesdurchschnitt. Die verbleibenden 25 Orte weisen eine Schuldnerquote von je unter 10 Prozent auf.

Positiver Spitzenreiter ist die Gemeinde Voltage. Dort sind lediglich 4,70 Prozent der Bürger überschuldet. Es folgen Hagen (5,50), Glandorf (5,84), Nortrup (6,10) und Georgsmarienhütte (6,54). Seit 2004 ist die Schuldnerquote allerdings auch dort deutlich gestiegen: Damals hatte sie bei 5,72 Prozent gelegen. Die um Osnabrück liegenden Gemeinden Belm (7,89), Wallenhorst (6,79) und Bissendorf (6,78) schneiden ebenfalls vergleichsweise gut ab.

Südkreis: Die Schuldnerquoten im Südkreis variieren stark. Bad Rothenfelde ist mit 11,05 Prozent negativer Spitzenreiter, gefolgt von Dissen (10,89). Die anderen Südkreisgemeinden liegen unter dem Landesdurchschnitt. Dabei hat Hagen mit 5,50 Prozent die geringste Quote, gefolgt von Glandorf mit 5,84 Prozent. Mit Abstand folgen Hasbergen (8,10), Bad Laer (8,15), Bad Iburg (8,39) und Hilter (8,88).

Melle: In Melle ist die Zahl der überschuldeten Personen in den vergangenen Jahren gesunken. Aktuell liegt sie bei 7,77 Prozent. 2014 hatte sie noch 8,24 Prozent betragen, 2006 gar 8,55 Prozent. Allerdings war sie 2004 mit 7,52 Prozent geringer als aktuell.

Altkreis Wittlage: Auch im Altkreis Wittlage liegen die Schuldnerquoten unter dem Bundes- und Landesdurchschnitt. Die beste Quote mit 7,27 Prozent weist Ostercappeln auf. In Bohmte liegt sie bei 8,57 Prozent, in Bad Essen bei 8,93 Prozent.

Bramsche: In Bramsche ist die Schuldnerquote seit 2004 um lediglich 0,04 Prozentpunkte auf aktuell 9,52 Prozent gestiegen. Allerdings hatte sie 2014 noch bei 10,36 Prozent gelegen – dem höchsten Wert seit 2004.

Schuldnerquoten gesunken

Bei der Mehrzahl der 31 gelisteten Orte stieg die Schuldnerquote seit dem Jahr 2004 an – teilweise sogar deutlich. In lediglich acht Orten sank sie seither: in Bad Rothenfelde,Bad Essen,Rieste,Ankum,Neuenkirchen,Wallenhorst,Nortrup und Voltlage.


Zahlen für Deutschland, Niedersachsen und Weser-Ems

Erneut und deutlicher als erwartet ist die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland gestiegen. Jeder zehnte Erwachsene ist überschuldet. In unserer Region fallen die Zahlen sehr unterschiedlich aus.

Bundesweit lag die Überschuldungsquote am 1. Oktober dieses Jahres bei 10,06 Prozent (2015: 9,92 Prozent), wie aus dem Schuldneratlas 2016 hervorgeht, den die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag veröffentlichte. Es ist die höchste Schuldnerquote seit 2008. 6,85 Millionen Menschen können ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen.

Niedersachsen liegt mit einer Überschuldungsquote von 10,42 Prozent im bundesweiten Mittelfeld, aber über dem Durchschnitt. Landesweit liegt die Region Weser-Ems mit einer Quote von 10,07 Prozent auf Bundesniveau. Das entspricht 204.000 überschuldeten Menschen. Mit 16,8 Prozent hat die Stadt Wilhelmshaven weiterhin die höchste Schuldnerquote, gefolgt von Delmenhorst (15,32), Emden (13,86) und Osnabrück (11,29). In Oldenburg übersteigen die Ausgaben bei 10,84 Prozent der Erwachsenen die Einnahmen.

Wesentlich besser steht der Landkreis Osnabrück da. Dort liegt die Quote mit 8,54 Prozent weit unter dem Landes- und Bundesdurchschnitt. Nur der Landkreis Vechta steht in der Region Weser-Ems mit einer Quote von 8,15 Prozent noch besser da.

Auch in der Grafschaft Bentheim (8,7), dem Landkreis Oldenburg (8,81) und dem Emsland (8,85) ist die Quote vergleichbar gering. Lediglich die Landkreise Osnabrück (-0,11), Ammerland (-0,02), Oldenburg (-0,04) und die Städte Delmenhorst (-0,14) und Oldenburg (-0,1) verzeichneten geringfügige Rückgänge im Vergleich zu 2015.

Bundesweit belegt der Landkreis Osnabrück unter den Kreisen und kreisfreien Städten den 141. Platz, die Stadt Osnabrück den 309. Platz. Das Emsland belegt den 161. Platz, die Grafschaft Bentheim den 151. Platz. Delmenhorst liegt fast am Ende der Liste: Platz 385 von 402. Die ersten 30 Plätze gehen bis auf eine Ausnahme nach Bayern. Bremerhaven bildet mit 20,8 Prozent das Schlusslicht.

Im Ländervergleich ist Bremen weiterhin das Schlusslicht mit einer Quote von 14,01 Prozent. Die geringste Überschuldungsquote hat Bayern mit 7,35 Prozent (2015: 7,12).

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der überschuldeten Menschen in Deutschland um 131.000 gestiegen (+1,9 Prozent), obgleich die Bevölkerungszahl seither spürbar gestiegen, die konjunkturelle Lage stabil und die Arbeitslosigkeit auf sehr niedrigem Niveau ist. Im Westen ist die Quote mit 10 Prozent geringer als im Osten (ohne Berlin) mit 10,43 Prozent. Lediglich in Berlin, Bremen und dem Saarland sank die Quote – jedoch kaum spürbar.

Creditreform zufolge belaufen sich die Verbindlichkeiten der Bürger auf aktuell 235 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Schuldenhöhe je Überschuldungsfall liegt bei 34.300 Euro. (yjs)

(Artikel vom 10.11.2016)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN