„Festival des neuen japanischen Films“ in Osnabrück Programm am Wochenende

Von Anne Reinert


Osnabrück. Beim „Festival des neuen japanischen Films“ in Osnabrück ist am Wochenende ein vielfältiges Programm zu sehen. Unter anderem gibt den schon traditionellen „Film zum Frühstück“.

Osnabrück. Mit seiner zehnten Ausgabe feiert das „Festival des neuen japanischen Films“ in diesem Jahr Jubiläum. Im Mittelpunkt stehen Genrefilme, die zumeist erst in den vergangenen Jahren entstanden sind. Dass die Bandbreite groß ist, zeigt auch das Programm des Jubiläumswochenendes. Da sind am Samstag, 5. November, im Haus der Jugend um 14.30 Uhr die Tragikomödie „Herr Fuku-chan von nebenan“, um 16.50 Uhr der Science-Fiction-Film „The Whispering Star“, um 19 Uhr der Familiendrama-Thriller „Harmonium“ und um 21.30 Uhr der Psychothriller „The World of Kanako“ zu sehen.

Traditioneller „Film zum Frühstück“

Der Sonntag, 6. November, startet um 10.30 Uhr mit dem traditionellen „Film zum Frühstück“, bei dem im Haus der Jugend die Beziehungskomödie „Good Stripes“ gezeigt wird. Außerdem laufen am selben Ort um 15.20 Uhr das Animé-Abenteuer „Patema Inverted“, um 17.30 Uhr das Drama „Journey to the Shore“ und um 20.15 Uhr die Tragikomödie „Lowlife Love“. „Harmonium“, „Good Stripes“ und „Journey to the Shore“ werden auf Japanisch mit englischen Untertiteln gezeigt, alle anderen Filme mit deutschen Untertiteln. Infos unter www.japanfilm-os.de.