Täter flieht unerkannt Angriff mit Reizgas in Linienbus in Osnabrück

Zu einem Angriff mit Reizgas kam es am Montagabend in einem Bus in Osnabrück. Foto: David EbenerZu einem Angriff mit Reizgas kam es am Montagabend in einem Bus in Osnabrück. Foto: David Ebener

Osnabrück. Zu einem Angriff mit Reizgas kam es am Montagabend in einem Bus der Linie 71 in Osnabrück. Drei Passagiere mussten ärztlich behandelt werden. Der Täter konnte unerkannt fliehen.

Am Montagabend gegen kurz nach 20 Uhr kam es zu einem Reizgasangriff durch einen unbekannten Täter in einem Linien Bus in Osnabrück. Der Bus der Linie 71 hielt an der Haltestelle Osnatel-Arena, als plötzlich von dem Mann ohne ersichtlichen Grund Reizgas versprüht wurde. Der Unbekannte flüchtete daraufhin unerkannt. Wie die Polizei auf Anfrage der Redaktion mitteilte, kamen mehrere Insassen im Bus zu Schaden. Sie hatten zum Teil mit schwerer Atemnot und Husten zu kämpfen. Drei Passagiere mussten ärztlich behandelt werden.

Die Polizei ermittelt

Der Busfahrer ließ den Bus räumen und lüftete den Innenraum. Wenig später konnte die Fahrt fortgesetzt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Angreifer aufgenommen.


0 Kommentare