Verschiedene Tonlagen Chorfestival „mundART“ am Wochenende in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zum Jubiläum des Chorfestivals „mundART“ kommt Homophon nach Osnabrück. Foto: Stefan Tovornik und Benno JockwegZum Jubiläum des Chorfestivals „mundART“ kommt Homophon nach Osnabrück. Foto: Stefan Tovornik und Benno Jockweg

Osnabrück. Das Chorfestival „mundART“ feiert am Freitag, 28. Oktober, und am Samstag, 29. Oktober, im Piesberger Gesellschaftshaus in Osnabrück seinen zehnten Geburtstag. Für die Musik muss nicht mehr gesorgt werden. Die bringen die elf Chöre selbst mit.

Beim Chorfestival „mundART“ wird in verschiedenen Tonlagen gesungen. Aber auch die Stile sind unterschiedlich. Die Spannbreite reicht von Jazz über Pop bis zu Renaissance-Musik. Mit dabei sind am Freitag Ganz klar Acht, Grüner Bereich, Pocodela Musica. Taktlos, Tontauben und Tuesdaysies. Die Moderation übernimmt Dana Weber. Am Samstag kommen Homophon, der Afrika Gospelchor Njabulo, JazzWeDo, Stimmt So und der ProjektChor im Gesellschaftshaus zum Piesberg. Moderiert wird der Abend dann von Ralf Siebenand.

Das Chorfestival „mundART“ im Piesberger Gesellschaftshaus in Osnabrück beginnt am Freitag, 28. Oktober, und am Samstag, 29. Oktober, um je 20 Uhr. Eintritt: 10 Euro, Kombiticket 15 Euro, mit Kukuk 1 Euro. Kartentelefon: 0541/1208888.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN