Lieder zum Entschleunigen Weihnachtskonzert mit Godewind in Osnabrück

Von Thomas Wübker

Nach drei Jahren Pause kommt Godewind wieder zum Weihnachtskonzert nach Osnabrück. Foto: Torsten LandsbergerNach drei Jahren Pause kommt Godewind wieder zum Weihnachtskonzert nach Osnabrück. Foto: Torsten Landsberger

Osnabrück. In fast genau zwei Monaten ist Weihnachten. In den Supermärkten ist das Fest schon sichtbar. Zur Tradition gehört auch ein Konzert von Godewind. Nach drei Jahren Pause kommt die plattdeutsche Band wieder am 19. Dezember in die Osnabrückhalle.

Aus dem hohen Norden kommt Godewind in südlichere Gefilde nach Osnabrück. Dort, wo die Band zu Hause ist, wird plattdeutsch gesprochen. Und in dieser Sprache singt das Quintett auch seine Lieder. Und die heißen dann „Kiek doch erstmol övern‘ Diek“, „Tosamen frie“ oder „Solt, Sünn un Water“. So haben die Musiker Stücke auf ihrem neuen Album „Wind und Meer“ benannt. Beim Weihnachtskonzert singt Godewind Lieder, die an warme Kindheitstage erinnern und zum Entschleunigen einladen sollen.

Das Konzert von Godewind am Montag, 19. Dezember, in der Osnabrückhalle beginnt um 20 Uhr. Eintritt: 23,30 bis 27,75 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung (für OS-Card-Inhaber 2,50 Euro Rabatt) oder unter Kartentelefon: 0541/349024.