Zum Heulen Sängerin Maria Mena am Sonntag in Osnabrück

Passende Lieder zum Herbst singt Maria Mena am Sonntag in Osnabrück. Foto: Agnete BrunPassende Lieder zum Herbst singt Maria Mena am Sonntag in Osnabrück. Foto: Agnete Brun

Osnabrück. Aus Norwegen kommt die Sängerin Maria Mena am Sonntag, 23. Oktober, in den Rosenhof in Osnabrück. Dort stellt sie ihr aktuelles Album „Growing Pains“ vor, das Kollegen zum Heulen bringt.

Sam Smith, der den aktuellen Bond-Titelsong singt, schrieb auf seinem Instagram-Account über Maria Menas Album: „Ich heule die ganze Zeit. Dieses Zeug ist meine Therapie und meine Seele.“ Für Menschen, die nah am Wasser gebaut sind, ist „Growing Pains“ tatsächlich ein steter Quell zum Weinen. Auf der Platte durchlebt sie die Schmerzen, die sie während ihrer Scheidung hatte, erzählte sie der Frankfurter Rundschau: „Mein Album soll so etwas wie ein Leitfaden für Menschen mit gebrochenen Herzen sein. Die Hauptaussage ist: All der Schmerz, den man durchleidet, ist es wert.“

Beim Konzert von Maria Mena am Sonntag, 23. Oktober, sollten also Taschentücher mit in den Osnabrücker Rosenhof genommen werden. Es beginnt um 19 Uhr. Eintritt: 39,50 Euro. Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der Tageszeitung (für OS-Card-Inhaber 3 Euro Rabatt) oder unter Kartentelefon: 0541/9614629 oder 01806/560550.


0 Kommentare