Wegen unsicherer Wetterlage „Osnabrück leuchtet“ erneut abgesagt

Von Claudia Scholz

Für 2016 wird das Lichterfest „Osnabrück leuchtet“ endgültig abgesagt. Foto: eMax EntertainmentFür 2016 wird das Lichterfest „Osnabrück leuchtet“ endgültig abgesagt. Foto: eMax Entertainment

Osnabrück. 2016 wird es nichts mehr mit dem Lichterevent „Osnabrück leuchtet“. Nachdem schon der erste Termin für September wegen schlechten Wetters abgesagt wurde, strich die zuständige Eventagentur auch den Termin am 22. Oktober wegen unsicherer Wetterlage.

Feuershow, bunte Lichter und das geplante Höhenfeuerwerk im Moskaubad fallen dieses Jahr endgültig aus. Das Lichtevent „Osnabrück leuchtet“, das für den 22. Oktober geplant war, wurde wegen unsicherer Wetterlage abgesagt.

Zu unsicheres Wetter

Wie die zuständige Eventagentur „eMax Entertainment“ am Dienstagmittag mitteilte, sei das für Samstag angekündigte Wetter zu unbeständig für die Veranstaltung. Die Regenwahrscheinlichkeit liege bei 80 Prozent.

„Da unsere komplette Dekorationen und Aufbauten bei dem angekündigten Wetterverhältnissen nicht zur Geltung kommen oder teilweise nicht installiert werden können, haben wir uns dazu entschlossen die Veranstaltung abzusagen“, hieß es in der Pressemitteilung des Agenturmanagements.

Fan-Paket mit Regenponcho

Skurrilerweise schien der Veranstalter aber auf Regen vorbereitet zu sein, denn er bot auf seiner Facebook-Seite ein Fan-Package für zusätzliche fünf Euro an, in dem unter anderem ein Regenponcho enthalten war.

Schon einmal verschoben

Eigentlich war die Veranstaltung ursprünglich gar nicht für Oktober geplant. Das Event sollte zunächst am 17. September 2016 stattfinden . Doch dieser Termin wurde auch schon wegen unbeständiger Wetterlage abgesagt, der Ausweichtermin fiel dann auf den 22. Oktober 2016.

Tickets werden erstattet

Für 2016 ist kein „Osnabrück leuchtet“ mehr geplant, wie die Eventagentur auf Anfrage mitteilte. Das fortschreitend schlechtere Wetter erlaube diese Art von Veranstaltung nicht. Die bereits gekauften Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen zurück gegeben werden.


3 Kommentare