zuletzt aktualisiert vor

Suche nach vermisster Person Nach Polizeieinsatz: Züge in Osnabrück fahren wieder

Nachdem die Bundespolizei am Freitagabend im Bereich des Osnabrücker Hauptbahnhofes nach einer vermissten Person gesucht hat, können die Züge wieder fahren. Symbolfoto: Jörn MartensNachdem die Bundespolizei am Freitagabend im Bereich des Osnabrücker Hauptbahnhofes nach einer vermissten Person gesucht hat, können die Züge wieder fahren. Symbolfoto: Jörn Martens

Osnabrück. Nachdem die Bundespolizei am Freitagabend im Bereich des Osnabrücker Hauptbahnhofes nach einer vermissten Person gesucht hat, können die Züge wieder fahren. Für den Polizeieinsatz war der Zugverkehr am Bahnhof lahmgelegt worden.

Wie die Bundespolizei in Bad Bentheim auf Nachfrage mitteilt, haben die Einsatzkräfte 25 Minuten lang nach einer vermissten Person gesucht und dabei insbesondere auch das Gleisbett inspiziert. Fündig wurden sie nicht. Daher können die Züge nun wieder in den Bahnhof ein- und aus dem Bahnhof ausfahren. Allerdings hat die Bundespolizei eine sogenannte Langsamfahrt angeordnet. Das heißt, im Bereich des Hauptbahnhofes müssen die Züge langsamer als üblich fahren.

Der Einsatz hat für Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt.


0 Kommentare