Eröffnung am 22. September Verpackungslos einkaufen bei „Tara unverpackt“ in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Wer beim Einkaufen darauf achten möchte, möglichst keinen Müll zu produzieren, hat es in und um Osnabrück nicht leicht. Am Wittekindplatz eröffnet jetzt ein Laden, in dem Kunden verpackungslos einkaufen können: „Tara unverpackt“.

Die Theke ist noch leer, die Regale an den Wänden ebenso und auch die Behälter, in die zum Beispiel Müsli kommen soll. Doch wenn „Tara unverpackt“ am 22. September eröffnet, wird das Bild ein anderes sein: Dann werden die Kunden „alles, was man zum Leben braucht“ dort vorfinden, wie Sarah Karow-Lodter sagt. Sie führt das Geschäft zusammen mit ihrer Freundin Franziska Ohnheiser.

Nudeln, Reis, Milch und Wein in Pfandflaschen, frisches Obst und Gemüse, Süßigkeiten, Hygiene- und Reinigungsmittel – all das wird bei „Tara unverpackt“ angeboten. „Wir haben das Sortiment eines Discounters, aber den Charme eines Tante-Emma-Ladens“, sagt Ohnheiser. Im Unterschied zum normalen Supermarkt können sich die Kunden bei „Tara unverpackt“ alle Produkte in eigene Behälter abfüllen – und in der Menge, die sie brauchen. Theoretisch können das auch nur 125 Gramm Mehl für einen Kuchen sein.

Müll vermeiden

Das Konzept hinter „Tara unverpackt“: Müll vermeiden. „Wir wissen vielleicht, dass wir viel Müll produzieren, aber es gibt wenig Möglichkeiten, verpackungslos einzukaufen“, sagt Karow-Lodter. Die beiden Inhaberinnen glauben, dass es in Osnabrück eine große Nachfrage nach eben diesem Angebot gibt. „Wir haben das Gefühl, jetzt am Puls der Zeit zu sein. In der Stadt bewegt sich grade einiges“, sagt Ohnheiser und spielt auf die Aktion der Ursulaschule für ein Plastiktütenfreies Osnabrück an.

Mittagstisch und Kinderecke

In ihrem Laden bieten Karow-Lodter und Ohnheiser auch einen Mittagstisch an. Im oberen Geschoss entsteht ein kleines Bistro, in dem gegessen werden kann. Zudem gibt es eine Spielecke für Kinder und im kommenden Jahr soll noch eine Terrasse entstehen. Zwar liegt das Geschäft nicht direkt im Stadtzentrum. „Dafür haben wir Parkplätze direkt vor der Tür“, sagt Ohnheiser.

Die Eröffnung ist am 22. September. Am 24. September soll ein kleines Fest veranstaltet werden; unter anderem mit Musik und einer kleinen Zirkusaufführung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN