NOZ Monatsrückblick Juli 2016 Pokémons und andere Fundstücke – Osnabrück im Juli 2016

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Der Juli 2016 ist der Monat der Fundstücke in Osnabrück und Umgebung. Virtuell werden überall Pokémons gesucht und gefunden. Aber auch in der realen Welt kommt einiges wieder ans Tageslicht: 4500 Jahre alte Schmuckstücke in Lüstringen, Knochen in Wallenhorst und eine 99 Jahre alte Flaschenpost in Hilter. Mehr zu den Fundsachen und über Entwicklungen in Politik und Wirtschaft in unserem Monatsrückblick.

Wer im Juli 2016 durch die Stadt geht, stößt überall auf junge Menschen, die auf ihr Smartphone starren und Pokémons jagen.Der weltweite Hype um das virtuelle Spiel „Pokémon Go“ hat auch die Region Osnabrück erreicht. Das Osnabrücker Stadtmarketing freut sich über den „virtuellen Stadtführer“, der Jugendliche in die Innenstadt lockt, und Geschäfte, die in der Nähe von Hotspots liegen, hoffen auf neue Kundschaft. Auch im Zoo sind die Spieler willkommen. Der Spaß stößt aber an Grenzen, wenn Erinnerungsorte wie Friedhöfe, Stolpersteine oder das Felix-Nussbaum-Haus Treffpunkte für die Monsterjagd sind. Die Stadt überlegt, diese sensiblen Orte aus dem Spiel löschen zu lassen.

Das Surfen im Internet wird in der Innenstadt demnächst deutlich einfacher. Bis Ende August werden elf WLAN-Hotspots eingerichtet, über die Nutzer drahtlos, zeitlich unbegrenzt und ohne Registrierung online gehen können. Möglich wird dies durch einen Vertrag zwischen der Stadt und der Firma Ströer, die vor allem durch das Geschäft mit Außenwerbung bekannt ist.

Einen handfesten, „bedeutenden Fund“ machen Archäologen in Lüstringen. Beim Bau eines Regenrückhaltebeckens an der Sandforter Straße stößt ein Sondengänger auf drei Hals- und Brustschmuckstücke sowie eine Axt, deren Alter Experten auf rund 4500 Jahre schätzen.

Seit dem 18. Juli 2016 ist der Neumarkt wieder für den Individualverkehr gesperrt. Grund sind die Kanalbauarbeiten zwischen Lyrastraße und Johannisstraße, durch die die Fahrspuren so verengt werden, dass ein sicheres Nebeneinander von Autos, Bussen, Fahrradfahrern und Fußgängern nicht garantiert werden kann.

Das geplante Einkaufszentrum am Neumarkt sorgt weiter für Ärger. Das Modehaus Sinn-Leffers will von der Johannisstraße in das neue Center ziehen. Diese Entscheidung wird von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und der CDU sehr kritisch gesehen. Sie möchten, dass sich neue Geschäfte in Innenstadt ansiedeln.

Auch der Callcenter-Dienstleister buw sorgt für Schlagzeilen. Die Gründer Jens Bormann und Karsten Wulf verkaufen ihr Unternehmen für 123 Millionen Euro an den amerikanischen Konzern Convergys. Die betroffenen 6000 Mitarbeiter an 16 Standorten in Deutschland blicken mit gemischten Gefühlen in die Zukunft.

Der Herrenausstatter Pohland schließt seine Filiale an der Großen Straße knapp vier Monate nach der Eröffnung. Grund ist die Einleitung eines Insolvenzverfahrens der Kette im Mai 2016.

Zwei Mal stranden Bahnreisende am 9. Juli 2016 im Osnabrücker Hauptbahnhof. Der Intercity 146 von Berlin nach Amsterdam wird wegen einer defekten Klimaanlage geräumt. Die meisten Reisenden können, zum Teil mit längeren Wartezeiten, auf andere Züge ausweichen. Der zweite Vorfall hat dagegen einen ernsten Hintergrund. Eine Fensterscheibe des Intercitys von Fehmarn nach Passau wird kurz hinter Bremen mit einer Druckwaffe beschossen. Beim planmäßigen Halt in Osnabrück ermitteln Beamte auf dem Bahnsteig und sichern Spuren.

Zwei Gerichtsprozesse werden nach langwierigen Verhandlungen beendet. Im Betrugsverfahren gegen den früheren Vorsitzenden von osradio 104,8, Burkhard Holst, ziehen die Staatsanwaltschaft und der Angeklagte ihre Berufungen überraschend zurück. Damit wird das Urteil vom März 2016 rechtskräftig, in dem gegen Holst eine Geldstrafe von 6000 Euro verhängt worden war. – Ein 28-jähriger Osnabrücker wird verurteilt, weil er im November 2015 seinen Mitbewohner in einer Wohngemeinschaft an der Leyer Straße mit einem Baseballschläger erschlagen hat. Der Mann, der wegen einer Psychose nicht schuldfähig ist, muss nun dauerhaft in die Psychiatrie.

Zum letzten Mal sind in diesem Sommer Jungen und Mädchen aus der Region Gomel in Weißrussland zu Gast in Osnabrück. Seit 1992 konnten sich Kinder jedes Jahr vier Wochen lang von der hohen Strahlenbelastung in ihrer Heimat erholen. Jetzt wird die Aktion beendet, weil die Organisatoren keine Nachfolger finden.

Gute Nachrichten gibt es von der kleinen Carolin. Anfang Juni 2016 hatten sich 442 Osnabrücker typisieren lassen, um dem kleinen Mädchen, dass unter einer Erkrankung des Immunsystems leidet, zu helfen. Jetzt teilt der Vater mit, dass ein Stammzellenspender gefunden wurde und eine Transplantation bereits vorgenommen werden konnte.

Rund um Osnabrück

Für Aufsehen sorgt ein Urteil des Sozialgerichts Osnabrück, dass die kommunale Arbeitsvermittlung „Maßarbeit“ des Landkreises für „rechtlich nicht wirksam“ erklärt. Jobvermittlung und Sozialhilfeleistungen müssen nach dem Urteil in einer einheitlichen Trägerschaft geführt werden.

In Belm entschärft der Kampfmittelbeseitigungsdienst eine englische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Mehr als 3000 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen.

Ulrike Szlapka, Sprecherin der Belmer Grünen und deren Fraktionsvorsitzende im Rat, verlässt nach fast 20 Jahren die Partei. Sie begründet ihren Schritt mit der personellen und inhaltlichen Neuausrichtung der Belmer Grünen. Bei der Kommunalwahl am 11. September 2016 will Szlapka als Spitzenkandidatin der UWG antreten.

Grausiger Fund in Wallenhorst: Im Ortsteil Hollage entdeckt ein Spaziergänger in einer Sandgrube einige Knochen . Anfängliche Vermutungen, dass die Überreste, menschlichen Ursprungs sind, bestätigen sich nicht. Der Archäologe Axel Friederichs kommt nach seinen Untersuchungen zu dem Ergebnis, dass es sich um Knochen eines jungen Tieres handelt.

Südkreis

Auch in Hilter wird eine Entdeckung gemacht: Bei Bauarbeiten im Turm des Werks II stoßen Handwerker auf eine Flasche, die Arbeiter 1917 eingemauert haben. Der Fund liefert neue Erkenntnisse über die Entstehung des Gebäudes.

In Glandorf wird ein 67-jähriger Unternehmer in seinem Haus überfallen und schwer verletzt. Die drei Täter haben es offenbar auf Bargeld oder Schmuck abgesehen.

Das Landmaschinenunternehmen Claas legt in Dissen den Grundstein für ein neues Entwicklungszentrum. Im Gewerbegebiet südlich der A 33 soll die Elektroniksparte mit 150 Mitarbeitern angesiedelt werden.

Das Dissener Busunternehmen Kettler verliert die Genehmigung zur Personenbeförderung. Nachdem mehrfach gravierende Mängel an den Bussen gefunden worden waren, hatte der Landkreis das Unternehmen aufgefordert, nachzuweisen, dass die Verkehrssicherheitsvorschriften eingehalten werden. Weil dies nicht geschah, entzieht der Landkreis Kettler jetzt die Lizenz.

Persönlich

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ist zu Gast in Stadt und Landkreis Osnabrück. In Hasbergen informiert er sich über die Gedenkstätte Augustaschacht und spricht mit jungen Leuten aus sieben Ländern, die auf dem Grabungsfeld arbeiten. In Kloster Oesede besucht Steinmeier das SPD-Sommerfest , bevor er an den Friedensgesprächen im Osnabrücker Schloss teilnimmt.

Drei Ehrenamtlichen aus der Region wird im Juli 2016 für ihre Verdienste das Bundesverdienstkreuz verliehen: Manfred Böhmer aus Osnabrück setzt sich seit Jahrzehnten für die gesellschaftliche Anerkennung von Sinti und für Entschädigungen für Holocaust Überlebende ein. Stefan Perschke wird für sein Engagement für die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke ausgezeichnet. Der Dissener Fritz Lindert engagiert sich seit vielen Jahren in verschiedenen Vereinen und setzt sich für vom Aussterben bedrohte Geflügelarten ein.


Hier fassen wir jeweils zum Ende eines Monats die wichtigsten Themen der vorangegangenen Wochen in Kurzform zusammen. Ähnlich wie in den beliebten Jahresrückblicken der Zeitung können Sie hier alles Wissenswerte des Monats aus Osnabrück und Umgebung Revue passieren lassen. Hyperlinks im Text führen Sie bequem zu vorheriger Berichterstattung.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN