Sanierung nicht erfolgreich Osnabrücker Easy-Apotheke schließt

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schließt zum 31. Juli: die Easy-Apotheke im Weidencarrée. Archiv-Foto: Stefanie HiekmannSchließt zum 31. Juli: die Easy-Apotheke im Weidencarrée. Archiv-Foto: Stefanie Hiekmann

Osnabrück. Die Easy-Apotheke im Weidencarrée im Osnabrücker Stadtteil Wüste schließt zum 31. Juli. Sie gehört zu einer Gruppe insolventer Apotheken, die seit Anfang des Jahres eine Sanierung in Eigenverwaltung anstrebt.

Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt Apotheker Lars Crusius die bevorstehende Schließung der Easy-Apotheke, die von seiner Frau, Apothekerin Uta Urner, geführt wird. Im Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung sei deutlich geworden, dass die Apotheke kein „durchweg positives“ Ergebnis erzielen werde. Als Gründe für die wirtschaftliche Schieflage der Apotheke nennt Crusius die „hohe Apothekendichte in Osnabrück“ sowie den Standort der Apotheke, an dem es nicht die benötigte Kundenfrequenz gegeben habe. Drei Jahre nach der Eröffnung der Easy-Apotheke war Anfang dieses Jahres bekannt geworden, dass die Easy-Apotheke Insolvenz angemeldet hatte. Apothekerin Uta Urner ging damals noch davon aus, das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung bis zum April abzuschließen.

Die Easy-Apotheke gehört zu einer Gruppe von ursprünglich fünf Apotheken, die Insolvenz angemeldet hatten. Eine davon, die Apotheke 83 in der Johannisstraße, hatte bereits Anfang des Jahres zugemacht.

Sanierung weiterer Apotheken

Bei den drei weiteren von Crusius geführten Apotheken handelt es sich um die Atlas-Apotheke in der Lotter Straße, die Apotheke am Marienhospital und die Medi-Park-Apotheke in der Parkstraße. Für diese Apotheken, sagte Crusius, laufe das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung wie geplant weiter, die Apotheken blieben geöffnet. Das Sanierungsverfahren sei für diese drei Apotheken auf einem guten Weg. Teil der insolventen Firmengruppe waren auch ein Kosmetikstudio am Kollegienwall und das Crusius Seminar Center in der Parkstraße. Das Kosmetikstudio hatte schon am Jahresanfang geschlossen. Das Seminarcenter habe er verkauft, sagte Crusius.

Im Zuge der Schließung der Easy-Apotheke verlieren vier Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. „Dass wir nicht alle Arbeitsplätze erhalten konnten, bedauern wir sehr“, sagt Crusius. Mit der Easy-Apotheke im Weidencarrée schließt Osnabrücks erste und einzige sogenannte System-Apotheke mit einem großen Anteil frei verkäuflicher Produkte, an denen sich die Kunden selbst bedienen. Wie bei einem Franchise-Konzept gibt es dafür einen Konzeptgeber, der Inhaber der Markenrechte ist und die Richtlinien des Konzeptes bestimmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN