Fit für das Studium Abschied vom Osnabrücker Pottgraben

Von Petra Pieper

Strahlende Gesichter: 163 Berufsfach- und Fachoberschüler vom Osnabrücker Pottgraben bestehen ihre Prüfungen und können nun studieren. Foto: Jörn MartensStrahlende Gesichter: 163 Berufsfach- und Fachoberschüler vom Osnabrücker Pottgraben bestehen ihre Prüfungen und können nun studieren. Foto: Jörn Martens

Osnabrück/Georgsmarienhütte. Reif für ein Studium: Am Osnabrücker Pottgraben haben 163 junge Leute ihre Prüfungen bestanden – unter anderem mit Fächern rund um Wirtschaft und Gesundheit. Sie feierten in der Landvolkhochschue Oesede.

„Sie haben es drauf!“ So beglückwünschte Ralf Korswird, Leiter der Berufsbildenden Schulen am Pottgraben die Absolventen der Berufsoberschul- und Fachoberschulklassen der Osnabrücker Berufsbildenden Schulen am Pottgraben – und er appellierte: „Gehen Sie studieren und kommen Sie zurück in die Region!“

Wege zum Studium

Als weiterführende und berufsbezogene Schulform vertiefen die Fachoberschulen einerseits die Allgemeinbildung der Schüler und vermitteln ihnen andererseits bereits fachliche Kenntnisse, je nach Schwerpunktwahl im Bereich Gesundheit und Pflege oder Wirtschaft und Verwaltung. Die Berufsoberschule Wirtschaft führt zur fachgebundenen Hochschulreife und eröffnet den Weg zum Studium an Hochschulen und Universitäten. Prüfungsklausuren wurden nicht nur in Mathe, Deutsch und Englisch geschrieben, sondern – so Schröder – auch in Betriebswirtschaft oder Pflegeprozesse.

„Brav, gelassen und zufrieden“

Erster Gratulant war Landtagsabgeordneter und Festredner Frank Henning (SPD), der anhand der 17. Shell-Studie und einer Sinus-Studie die „Herausforderungen für junge Leute heute in einer sich verändernden Gesellschaft“ erläuterte. Demnach sind Jugendliche heute zumeist „brav“ und „Mainstream“, „gelassen und zufrieden“. Es gebe wieder mehr Leistungsbereitschaft und Disziplin, zugleich nehme das Interesse an Politik zu.

Ständig auf Empfang

Vor allem die Digitalisierung beeinflusse das Leben immer stärker – Henning beschrieb das so: „Die Jugend lebt online.“ Ein Smartphone gelte als unverzichtbar. Viele hätten eine geradezu persönliche Beziehung zu ihrem Mobiltelefon aufgebaut. Bemerkenswert fand Henning die „Angst“ der jungen Leute, „etwas zu verpassen“: Sie seien im Grunde ständig auf Empfang.

Verändertes Mobilitätsverhalten

Darüber und über ihr „verändertes Mobilitätsverhalten“, bei dem Car-Sharing und öffentlicher Nahverkehr die Nutzung eines eigenen Autos immer weiter zurückdrängten, wollte Henning sich anschließend mit den Absolventen bei einem Glas Sekt austauschen.


Die Absolventen von den Berufsbildenden Schulen am Osnabrücker Pottgraben: Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Gesundheit und Pflege: FOG 14 A2: Miguel Barrenpohl, Büsra Basaran, Annabell Blaffer, Frauke Brüning, Alena Buchholz, Luisa Dohe, Carina Gebel, Jella Hilker, Shareena Paß, Justine Stasun, Artur Sultanyan, Niklas Alexander Wart, Nele Weltermann. Klassenbeste: Nele Weltermann mit der Note 1,7.

FOG 14 B2: Erika Dercho, Viola Drachenberg, Vivian Sharon Hilmer, Larisa Kalac, Marisa Müller, Dario Nichting, Gordon Riddoch, Yessica Rode, Jessika Rutz, Vanessa Schäfer, Melissa Schulz, Alina Statkus, Rabea Symanowski-Gärthöffner, Darlene Wrampelmeyer, Jennifer Zucht. Klassenbeste: Erika Dercho mit der Note 1,6.

FOG 14 C2: Lisa-Marie Bartsch, Emeni Ben El Ouahmi, Lea Brunsmann, Lisa Dingwerth, Nele Drosselmeier, Emili Edinghofer, Jasmin Goj, Alina Micke, Johanna Möller, Pia Osterheider, Stefan Plonke, Anna Schwietering, Lea Schwöppe. Klassenbeste: Nele Drosselmeier, Note 1,4.

FOG 15 E1: Sarah Barholz, Melissa Ellermann, Sarah Grashorn, Patrick Hoppe, Lea Kallage, Juliana Klostermann, Jasmin Lügering, Sarina Maatz, Maria Petschel, Luisa Schulmann, Tanja Siekmann, Julia Wiemann. Klassenbeste: Lea Kallage und Sarina Maatz mit der Note 1,7.

Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung – Schwerpunkt Wirtschaft:

FOW 14 A2: Kerim Aras, Philipp Bohne, Tarek Chaaban, Hasret Coskun, Lisa Thuy Duyen Dong, Celina Hörnschemeyer, Emily Iversen, Hilal Koc, Mario Macedo da Silva, Selcan Özbey, Buket Polat, Luana Angela Pusceddu, Philip Röckener, Eileen Sandkühler, Natalie Schäfer, Aicha Znyber. Klassenbeste: Celina Hörnschemeyer mit der Note 1,8.

FOW 14 B2: Zinar Akpinar, Mine Atas, Cedrik Bartels, Annemarie Bocklitz, Felix Brehe, Marie Brinkwerth, Aylin Deeg, Melissa Göktas, Ai-Kieu-Me Huynh, Ngoc Huyen Kim, Anna Niermann, Maurice Przibylla, Sophie Stock, Durna Utlu, Tim Wernemann, Maurice Zschau. Klassenbester: Maurice Zschau mit der Note 1,2.

FOW 14 C2: Zarife Bayrak, Polina Boyko, Bastian Dittmar, Philipp Gröbe, Nurettin Güsmüs, Nico Heckendorf, Nora Hinnenkamp, Florian Löw, Martin Nolte, Emma Ostendorf, Alexander Ostertag, Marcel Schermacher, Lara Schmedecker, Evren Turan, Lea Weghorst. Klassenbester: Martin Nolte mit der Note 2,1.

FOW 15 E1: Anna-Carina Alpert, Antonio Castrianni, Philipp Fehring, Jennifer Hörnschemeyer, Florian Hülsmann, Christian Ochs, Luca Oevermann, Carina Rußwinkel, Luca Schweiger, Carolin Stoppe, Nathalie Tormöllen, Manuel Trame, Tim Voßgröne, Lisa Wegner. Klassenbester: Philipp Fehring mit der Note 1,7.

FOW 15 K1: Alexander Bick, Nicolas Bollmeier, Ugur Demircan, Hatun Gümüs, Joel Heuer, Kevin Heuer, Dominik Hochkeppler, Nina Hoffmann, Hendrik Korpok, Nina Mennemann, Laura Otte, Dennis Rombs, Lejla Savic, Nele Schaub, Eileen Scheckelhoff, Franziska Schönfeld, Laura Sicarevic, Kevin Wardega, Frederic Wehrmeyer, Lars Wulf. Klassenbester: Nicolas Bollmeier mit der Note 1,3.

Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung – Schwerpunkt Informatik:

FOI 15 A1: Dimitri Bartaschewitsch, Marvin Exner, Phillip Fabian, Christian Galwas, Kevin Giermann, Mathis Logemann, Hussein Maatouk, Ariyan Maleksai, Tim Niederholtmeyer, Leon Rümker, Tarik Schengber, Nils Uhrberg. Klassenbester: Tim Niederhollmeyer mit der Note 1,2.

0 Kommentare