Ruhrpott-Start im Schlossgarten Das bietet das Open-Air-Kino 2016 in Osnabrück

Von Janine Richter

Kino im Schlossinnenhof. Archivfoto: Thomas OsterfeldKino im Schlossinnenhof. Archivfoto: Thomas Osterfeld

Osnabrück. Auch in diesem Jahr verwandelt sich der Schloss-Innenhof der Universität Osnabrück für zehn Tage wieder in ein Open-Air-Kino. Gezeigt werden nach Einbruch der Dunkelheit Kultfilme und Kino-Blockbuster des vergangenen Jahres.

Als Eröffnungsfilm lockt am Freitag, 22. Juli, die kultige Ruhrpott-Ganoven-Komödie „Bang Boom Bang - ein todsicheres Ding“ auf die Garten-Klappstühle vor das Schloss. „Der Vorverkauf, vor allem für diesen Film, ist gut angelaufen. 100 Karten sind schon weg“, erzählt Christian Saßnick vom Veranstalter Cinema-Arthouse. Thematisch passend, komplettiert an diesem Tag der Vorfilm „Was nicht passt, wird passend gemacht“ das Programm — ebenfalls eine Ruhrpott-Kömodie von Regisseur Peter Thorwarth. Angebotenes „Revierbier“ soll den Rohrpottabend krönen und ein verminderter Eintrittspreis von sechs Euro pro Person die Zuschauer anfüttern.

Auch bei schlechtem Wetter

Der Schloss-Innenhof bietet an jedem Veranstaltungstag Platz für 700 Kinogänger. Für sie ist eine 200 Quadratmeter große Kinoleinwand vor der beleuchteten Schlosskulisse aufgebaut. Jeder kann sich eine Decke mitbringen, sagt Christian Saßnick. Getränke, Popcorn und Eis können vor Ort gekauft werden.

Doch was passiert bei schlechtem Wetter? „Um 18 Uhr jedes Tages entscheiden wir, ob wir den Film im Schlossgarten zeigen oder wegen Dauerregens auf einen Kinosaal im Cinema-Arthouse ausweichen müssen“, sagt Christian Saßnick. Dies werde auf der Homepage des Kinos, bei Facebook und mit Aushängen rechtzeitig bekannt gegeben.

Open Air-Programm vom 22. bis 31. Juli 2016:

  • Freitag, 22.7.: Ruhrpott-Komödie „Bang Boom Bang“
  • Samstag, 23.7.: Science Fiction-Saga „Star Wars: Das Erwachen der Macht“
  • Sonntag, 24.7.: Satirische Reisekomödie „Ich bin dann mal weg“
  • Montag, 25.7.: Satirische Religionskomödie „Das brandneue Testament“
  • Dienstag, 26.7.: Science-Fiction-Survivaldrama „Der Marsianer“
  • Mittwoch, 27.7.: Extremsport-Best-Of „European Outdoor Filmtour“
  • Donnerstag, 28.7.: Deutsche Teeniekomödie „Fack Ju Göhte 2“
  • Freitag, 29.7.: Realverfilmung „The Jungle Book2
  • Samstag, 30.7.: Überlebens-Epos „The Revenant - Der Rückkehrer“
  • Sonntag, 31.7.: Disneyfilm „Zoomania“


Die Karten können unter der Telefonnummer 0541/600650 täglich ab 10 Uhr reserviert werden.