zuletzt aktualisiert vor

Ausstellungseröffnung Sonntag Industriemuseum Osnabrück: Da Vincis Technik


Osnabrück. Leonardo Da Vinci hat nicht nur die Mona Lisa gemalt. Er war auch ein genialer Techniker und Ingenieur, der seiner Zeit um Jahrhunderte voraus war. Im Osnabrücker Museum Industriekultur beginnt am Sonntag, 23. Juni, eine Ausstellung mit Anfass-Modellen von da Vincis Maschinen. Titel: Leonardo da Vinci. Bewegende Erfindungen.

Konzipiert wurde die Ausstellung von Dozenten und Studenten der Fachhochschule Bilelefeld . Unter der Leitung von Professor Horst Langer konstruierten sie 95 Maschinen nach Skizzen des Renaissance Genies aus der Toskana. Die Konstruktionen werden europaweit gezeigt. 30 Modelle sind ab Sonntag, 11 Uhr, im Haseschacht-Gebäude des Museums am Fürstenauer Weg 171 zu sehen.

Und anzufassen. Denn das ist das Konzept der Ausstellung: Die Besucher erhalten nur kurze Text-Informationen über die Ausstellungsstücke. Durch Anfassen, Kurbeln oder Bewegen sollen sie die Funktionsweise der einzelnen Konstruktionen begreifen.

Begleitet wird die Sonderausstellung, die bis zum 22. September im Museum Industriekultur zu sehen sein wird, von einem museumspädagogischen Programm. Museums Pädagoge Jan Tönnies und Volontärin Marie Toepper bieten für Schulklassen oder Kindergruppen unter anderem den Nachbau von Leonardos Maschinen an. Mit handelsüblichen Mechanik-Baukästen, aber auch mit einfachen Materialien. Da werden dann auf Schaschlik Spieße auf gespießte Plastikflaschen Verschlüsse zu Zahnrädern oder Papp-Hampelmänner zu Fliehkraftregler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN